Deutsch
English
Русский

12.04.2017 | Neues aus der Pflege und Erziehung von psychisch kranken Kindern

Pressemeldung des Universitätsklinikums Würzburg vom 12.4.2017

Junge Menschen und ihre psychischen Belastungen im Mittelpunkt: Am 10. Mai 2017 findet in Würzburg der 13. Süddeutsche Fachtag für den Pflege- und Erziehungsdienst der Kinder- und Jugendpsychiatrie statt.

Am 10. Mai 2017 findet in Würzburg der 13. Süddeutsche Fachtag für den Pflege- und Erziehungsdienst der Kinder- und Jugendpsychiatrie statt. Vorträge und Workshops geben den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Gelegenheit, sich über unterschiedliche Ansätze und Hilfen zum Umgang mit den betroffenen Kindern und Jugendlichen zu informieren. Auch der fachliche Austausch untereinander wird großgeschrieben.

Hinter dem Süddeutschen Fachtag für den Pflege und Erziehungsdienst der Kinder- und Jugendpsychiatrie steht die Bundesarbeitsgemeinschaft Leitender Mitarbeiter/-innen des Pflege- und Erziehungsdienstes kinder- und jugendpsychiatrischer Kliniken und Abteilungen. Zielgruppe der jährlichen Tagung sind Menschen, die sich in ihrer täglichen Arbeit mit psychisch belasteten oder psychisch kranken Kindern und Jugendlichen auseinandersetzen.

Vormittags zwei Vorträge für alle
Die diesjährige Neuauflage findet am Mittwoch, den 10. Mai, an der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (KJPPP) des Uniklinikums Würzburg am Margarete-Höppel-Platz 1 statt.
Am Vormittag wenden sich zwei Vorträge an das Plenum: Zum einen geht es um psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche, die zusätzlich eine Behinderung aufweisen. Zum anderen wird der herausfordernde Umgang mit dissoziativen Störungen thematisiert.

Nachmittags elf Workshops
Der Nachmittag breitet einen weiten Fächer von insgesamt elf Workshops aus. Hier wird die pädagogische und therapeutische Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen genauso angesprochen, wie die Themen Essstörung, Selbstschädigung, Natur- und Wildnispädagogik, Kunst und Therapie im klinischen Kontext sowie Solozeit als erlebnispädagogische Maßnahme. Auch die eigene Belastung durch die tägliche Arbeit mit diesen Kindern sowie die eigene Psychohygiene sind zentrale Inhalte eines Workshops.
Die Anmeldung zum 13. Süddeutschen Fachtag ist noch bis zum 22. April 2017 möglich. Das Online-Anmeldeformular sowie Details zu den Vorträgen, Workshops und Referenten finden sich unter www.sueddeutscher-fachtag.de.