Blut-Hirn-Schranke

Neurologische Erkrankungen stellen eine der größten Bedrohungen für die öffentliche Gesundheit dar, hierbei gewinnen zunehmend an Bedeutung die Auswirkungen ischämischer Läsionen unter Bildung eines vasogenen Ödems (Schlaganfall und Schädel-Hirn-Traumata), neurodegenerativen Erkrankungen und Demenzen (Parkinson-Krankheit, Alzheimersche Erkrankung), Autoimmun-Erkrankungen (Multiple Sklerose), neurologische Erkrankungen durch Fehlernährung (Metabolisches Syndrom, Typ-2-Diabetes), aber auch die Auswirkungen von Hirntumoren und -metastasen. Dies vermittelt die klare Botschaft, dass weltweit akuter Handlungsbedarf besteht, um neurologische Erkrankungen nicht zu einem zunehmend wachsenden und unüberschaubaren Gesundheitsproblem anwachsen zu lassen.

Unsere Mission

Die Mission der Arbeitsgruppe Förster (AG Förster) ist es, grundlegende Kenntnisse über die Rolle neurovaskulärer Veränderungen in der Entstehung und Pathogenese von Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS) zu erforschen und dieses Wissen zu nutzen, zu deren Prävention und Behandlung beizutragen.

Bitte werfen Sie auch einen Blick auf unseren Abschnitt „Projekte“, um detaillierte Informationen über die verschiedenen Forschungsthemen unserer Gruppe zu erhalten.

Ansprechpartner

Prof. Dr. rer. nat. et med. habil.
Carola Förster

Leitung Sektion experimentelle Anästhesiologie

+49 931 201-30065

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Telefon:
Direktor:
Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h.c. Norbert Roewer
+49 931 201-30005

E-Mail:
an_direktion@ ukw.de

Fax:
+49 931 201-30019

 

 


Anschrift:

Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie | Zentrum Operative Medizin (ZOM) | Oberdürrbacher Straße 6 | Haus A2 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen