Mikrozirkulation

Der Begriff der „Mikrozirkulation“ bezeichnet den Blutfluss im System der feinsten Blutgefäße. Die Aufrechterhaltung der Mikrozirkulation in den einzelnen Organen und Geweben ist für die Funktion und den Stoffwechsel der Zellen von elementarer Bedeutung. Ziele unserer Projekte sind die Untersuchung der pathophysiologischen Zusammenhänge der Mikrozirkulationsstörungen und die Veränderungen an der Oberfläche der Blutgefäße (Endothel) in den intestinalen Organen bei systemischen Entzündungsreaktionen und im Schock. Mit Hilfe von Kleintiermodellen, Untersuchungen mit Zellkulturen, sowie mittels klinischer Studien werden die zugrunde liegenden Mechanismen der Mikrozirkulationsstörungen in Leber, Niere und Darm und deren gezielte Beeinflussung durch therapeutische Maßnahmen untersucht.

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

 

 

Telefon:
Direktor:
Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h.c. Norbert Roewer
+49 931 201-30005

E-Mail:
an_direktion@ ukw.de

Fax:
+49 931 201-30019


Anschrift:

Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie | Zentrum Operative Medizin (ZOM) | Oberdürrbacher Straße 6 | Haus A2 | 97080 Würzburg | Deutschland