Klinische Studien

Die Klinik und Poliklinik des Universitätsklinikums Würzburg führt derzeit eine große Anzahl klinischer Studien durch, die der direkten Umsetzung im klinischen Alltag dienen. Die Inhalte decken alle Bereiche der anästhesiologischen Fachbereiche ab. 

Pharmakologische Multicenterstudien

Aktuelle Studien:

ANNEXA-4
Prospektive unverblindete Studie von Andexanet alfa bei Patientinnen und Patienten, die einen Faktor-Xa-Inhibitor erhalten haben und bei  denen eine akute starke Blutung vorliegt. Der Faktor-Xa-Inhibitor hemmt die Blutgerinnung und reduziert dadurch das Risiko auf Gerinnsel im Blut (Thromben).
Weitere Informationen erhalten Sie unter Annexa-4.

FOCUS
Randomisierte, kontrollierte Studie der Phase III zur Bewertung der Wirksamkeit, Sicherheit und Pharmakokinetik einer Melphalan/HDS-Behandlung bei Patienten mit Leber-dominant okulärem Melanom
Weitere Informationen zur Focus-Studie erhalten Sie im EU Clinical Trial Register

0217/DEV
Randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte, multizentrische Parallelgruppenstudie der Phase III zur Untersuchung der Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit von Naloxon HCl-Retard-Tabletten bei Patientinnen und Patienten, die unter Verstopfung leiden, nachdem sie ein Opioid erhalten haben.
Weitere Informationen erhalten Sie unter Eingabe von 0217/DEV  auf die Suchanfrage im EU Clinical Trials Register

Weitestgehend abgeschlossene Studien

PONV-DP10019
Randomisierte, doppelblinde, Placebo kontrollierte Studie zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen (PONV) nach einer Operation unter der zusätzlich intravenösen Gabe von Amisulprid (APD421) bei Patientinnen und Patienten einer bereits zur Vorbeugung erhaltenen Medikation gegen PONV. Sponsor: Acacia Pharma Ltd.,Rekrutierte Patientenzahl: 361Weitere Informationen erhalten Sie im Abstract der Studie unter PubMed.

PONV-DP10018

Randomisierte, doppelblinde, Placebo kontrollierte Studie zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen (PONV) nach einer Operation unter der intravenösen Gabe von Amisulprid (APD421) bei Patientinnen und Patienten ohne PONV-Prophylaxe.
Sponsor: Acacia Pharma Ltd.,
Rekrutierte Patientenzahl: 302

DP10017
Randomisierte, doppelblinde, Placebo kontrollierte Studie zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen (PONV) nach einer Operation unter der intravenösen Gabe von Amisulprid (APD421) als Kombinationsprophylaxe mit zwei weiteren Medikamenten bei Hochrisikopatientinnen und -patienten. Vergleich zur Standardtherapie mit nur einem Medikament.
Sponsor: Acacia Pharma Ltd.,
Rekrutierte Patientenzahl: 110
 
PONV-DP10014
Randomisierte, doppelblinde, Placebo kontrollierte Studie zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen (PONV) nach einer Operation unter der intravenösen Gabe von Amisulprid (APD421) im Vergleich zu einem Scheinmedikament (Placebo).
Sponsor: Acacia Pharma Ltd.
Rekrutierte Patientenzahl: 102

VOMOSEP
Die Auswirkungen einer Volumen-Therapie mit Kristalloiden und Kolloiden auf die Hämodynamik bei Patientinnen und Patienten mit schwerer Sepsis.
Sponsor:  Universitätsklinikum Würzburg

M0001-C301
Wirksamkeit und Sicherheit von Prucalopride bei chronischen Schmerzen von Patientinnen und Patienten, die an Verstopfung infolge einer Opiat-Medikation leiden. Die Schmerzen beruhen nicht auf einer Krebserkrankung.
Sponsor: Movetis NV

DP10006
Randomisierte, doppelblinde Studie zur Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit von drei verschiedenen Dosen von Amisulprid zur intravenösen Injektion gegenüber Placebo zur vorbeugenden Behandlung von Übelkeit und Erbrechen nach einer Operation (PONV).
Sponsor: Acacia Pharma Ltd.

Vestipitant GW597599
Studie über Vestipitant zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen nach einer Operation (PONV)
Sponsor: Accenture

Sugammadex
Randomisierte, kontrollierte, doppelblinde Parallelgruppenstudie, welche die Aufhebung einer neuromuskulären Blockade nach einem operativem Eingriff an Hüfte oder Knie unter der Gabe von Sygammadex mit der Gabe von Neostigmin als Standandardverfahren oder mit einer spontanen Erholung vergleicht. Zu den Probandinnen und Probanden zählen Personen, die sich unter Thromboseprophylaxe einer Operation bei einer Hüftfraktur oder der Implantation eines Kniegelenks unterzogen habe und deren neuromuskuläre Blockade durch Rocuronium oder Vercuronium  herbeigeführt wurde.
Sponsor: MSD, SHARP & DOHME GMBH

APD405
Randomisierte, doppelblinde, Placebo kontrollierte Studie der Phase II zur Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit unterschiedlicher Dosen intravenös verabreichtem Buspiron (APD405) zur vorbeugenden Behandlung von Übelkeit und Erbrechen nach einer Operation (PONV)

IONSYS
Prospektive Studie über die Sicherheit von Fentanyl HCL (IONSYS ™)

Nicht-pharmakologische Multicenterstudien

euCPSP PAIN-OUT
Europäische Beobachtungsstudie zu Art und Auftreten von charakteristischen Schmerzen nach einer Operation.
Weitere Informationen erhalten Sie unter CPSP PAIN-OUT.

PROBESE
In der Beobachtungsstudie wird der hohe und niedrige Beatmungsdruck (PEEP) in Hinblick auf eine schonendere Beatmung bei fettleibigen Patientinnen und Patienten während einer Allgemeinanästhesie verglichen.
Sponsor: Technische Universität Dresden

ETPOS

Europäische Studie, welche die unterschiedlichen Transfusions-Praxen innerhalb Europas beschreibt und diese in Korrelation zum Ausgang und Endergebnis (outcome) eines operativen Eingriffs setzt.
Weiter Informationen erhalten Sie unter ETPOS.

POPULAR
Randomisierte Beobachtungsstudie zu pulmonalen Komplikationen nach der Anwendung von Muskelrelaxantien in Europa.
Weitere Informationen erhalten Sie unter POPULAR.

NECTARINE
Prospektive Beobachtungsstudie über Komplikationen und Sterblichkeit bei Neugeborenen in Korrelation zu den unterschiedlichen Anästhesie-Praxen in Europa.
Weitere Informationen erhalten Sie unter NECTARINE.

Verstopfung durch Opioide
Langzeitstudie über Patientinnen und Patienten, die durch die Einnahme opioider Schmerzmittel an Verstopfung leiden.
Sponsor: AstraZeneca

CESARO
Es wird geprüft, welche Relevanz die Aktivität des Enzyms Cholinesterase im Vollblut vor, während und nach einer Operation auf die Hirnleistungen der Betroffenen hat.
Sponsor: Charite, Berlin

Doktorarbeiten

In der Arbeitsgruppe „Klinische Forschung“  am Studienzentrum werden regelmäßig Projekte durchgeführt, die sich auch für medizinische Doktorarbeiten anbieten. Insofern freuen wir uns auf diesbezügliche Bewerbungen. Wir erwarten Interesse an der Anästhesiologie, die Bereitschaft sich über mehrere Semester kontinuierlich bei der Planung, Datenerhebung, Analyse zu engagieren und bei Publikationen mit einzubringen. Außerdem ist eine regelmäßige Teilnahme an der Lehrveranstaltung für Doktoranden verpflichtend.

Gerne können sich auch Studierende mit eigenen Ideen für eine Doktorarbeit in der Anästhesie an uns wenden.

Wir bieten: Arbeit in einem engagierten Team. Eine funktionierende Infrastruktur , Möglichkeiten zum Erlernen methodischer Kenntnisse rund um das Thema „Klinische Forschung“ und „Klinische Studien“, inklusive Metaanalysen, sowie die Gelegenheit eigenständig Projekte durchzuführen und zu publizieren.

Wir bitten um eine E-Mail  mit Angaben zu Interessensgebieten, einem tabellarischen Lebenslauf und einer Begründung, weshalb eine klinische Arbeit in der Anästhesiologie angestrebt wird.

Zum Team Klinische Studien.

Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. med.
Peter Kranke

Oberarzt

+49 931 201-30050


Ines Guzman

Studienassistenz

+49 931 201-30308

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

 

 

Telefon:
Direktor:
Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h.c. Norbert Roewer
+49 931 201-30005

E-Mail:
an_direktion@ ukw.de

Fax:
+49 931 201-30019


Anschrift:

Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie | Zentrum Operative Medizin (ZOM) | Oberdürrbacher Straße 6 | Haus A2 | 97080 Würzburg | Deutschland