Kosmetische Lidoperationen

Alle lidstraffenden Operationstechniken, die am Oberlid zur Beseitigung von Schlupflidern und am Unterlid zur Minderung von Tränensäcken beitragen, werden als Blepharoplastik bezeichnet. Wenn das Sehen nicht beeinträchtigt ist, zählt die Lidkorrektur zur Domäne der Schönheitschirurgie und wird aus rein kosmetischen Gründen von den gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt. Entfernung von kosmetisch störenden Warzen oder anderen Hautveränderungen im Lidbereich:

Schlupflider und Tränensäcke

Im mittleren und höheren Lebensalter erschlaffen auch  Haut und Bindegewebe rund um das Auge. Wenn die Haut der Oberlider die Augen verdeckt, spricht man von Schlupflidern, was in der Fachsprache auch als Dermatochalasis bezeichnet wird. Den Makel eines ständig müden Gesichtsausdrucks suchen vielen Menschen zunehmend durch eine Operation zu beseitigen, ebenso wie die sogenannten Tränensäcke unterhalb der Augen. Die kleinen Pölsterchen, die mit der Tränenflüssigkeit nichts zu tun haben, entwickeln sich im Lauf des Alters aus einer Kombination von abnehmender Gewebelastizität und Fettansammlungen in den ausgeleierten Strukturen.

Straffung des Oberlids

Eine Lidstraffung wird in der Regel ambulant, beidseitig und unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Nach Markierung des vorher festgelegten Hautüberschusses wird ein Schnitt in der Lidfurche gesetzt, das Gewebe ellipsenförmig entfernt und die Schnittstelle vernäht. Bei ausgeprägten Fettanteilen im Oberlid kann zusätzlich eine Entfernung des Fettgewebes erfolgen. Die Operation dauert für beide Augen etwa zwischen 90 und 120 Minuten. Die Nähte werden nach einer Woche entfernt, sofern kein selbst auflösendes Nahtmaterial verwandt wurde. Bei erweiterten Eingriffen empfiehlt sich manchmal eine stationäre Nachbeobachtung von ein bis zwei Tagen.

Straffung des Unterlids

Wenn bei einem hängenden Unterlid die Funktion des Auges gestört oder gefährdet ist, handelt es sich um einen medizinisch notwendigen Eingriff, der von der Krankenkasse bezahlt wird. In allen anderen Fällen müssen die Kosten privat erstattet werden. Zur Lidstraffung und Beseitigung der Tränensäcke stehen mehrere Methoden zur Verfügung: neben der reinen Entfernung von überschüssiger Haut, kann zusätzlich auch das Fett beseitigt, die Muskulatur gestrafft, die Achse des Unterlids der des Oberlids angepasst und die als Krähenfüße bezeichneten Falten verringert werden.
Auch hier erfolgt der Eingriff in der Regel beidseitig, ambulant und in örtlicher Betäubung. Die Schnittführung liegt unmittelbar unterhalb der Lidkante.

Risiko

Beide Eingriffe gelten als risikoarm. Immer sollte vor jeder Operation eine augenfachärztliche Untersuchung erfolgen, um andere Augenerkrankungen auszuschließen oder rechtzeitig zu behandeln. Lidoperationen sollten immer von einer Augenärztin oder einem Augenarzt durchgeführt werden. So ist gewährleistet, dass die Schutzfunktion der Lider uneingeschränkt erhalten bleibt oder wieder hergestellt wird.

Kosten

Wir beraten Sie gerne, ob die Entfernung von der Krankenkasse übernommen wird oder es sich um eine Selbstzahlerleistung handelt. Sowohl die oberen als auch die unteren Augenlider können in einer Sitzung korrigiert werden. Entsprechend des operativen Umfangs liegt die Preisspanne zwischen rund 2000 Euro für die Straffung der Oberlider und rund 4000 Euro für alle vier Lider.

Ansprechpartner

Dr. med.
Katharina Kampik, FEBO

Funktionsoberärztin

+49 931 201-20602

Dr. med.
Gunda Kann, FEBO

Oberärztin

+49 931 201-20602


Elnaz Emrani

Assistenzärztin

+49 931 201-20351

Kontakt, Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:

Allgemeine Sprechzeiten:
Mittwoch von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Privatsprechstunde:
Donnerstag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr und nach Vereinbarung

Telefon:

Allgemeinsprechstunde:
+49 931 201-20476

Privatsprechstunde:
+49 931 201-20602

Ansprechpartner:
Dr. med. Daniel Kampik, PhD
Dr. med. Gunda Kann
Elnaz Emrani

E-Mail:
augenklinik@ukw.de

Fax:
+49 931 201-20245


Anschrift:

Augenklinik und Poliklinik des Universitätsklinikums | Kopfkliniken | Josef-Schneider-Straße 11 | Haus B2 | 97080 Würzburg | Deutschland