LowVision und Kontaklinsen

Sie sind sehbehindert, können mit Ihrer Brille nicht mehr richtig lesen und sind unsicher in Ihrem Alltag?

Wir beraten Menschen mit Sehproblemen, Sehbehinderung und gesetzlicher Blindheit. Informieren über Selbsthilfeorganisationen und auch über die Möglichkeit der Beantragung von Schwerbehindertenausweis oder Blindengeld.

Zur Erhaltung Ihrer Selbstständigkeit und Mobilität prüfen wir Ihre Sehfähigkeit und beraten Sie nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Durch spezielle Hilfsmittel kann ein Sehverlust oftmals kompensiert werden. In unserer LowVision-Ambulanz steht hierfür eine große Auswahl an optischen und elektronischen Hilfsmitteln verschiedener Hersteller zur Verfügung, beispielsweise

  • unterschiedliche Lupen und Lupenbrillen
  • Bildschirm- und Vorlesegeräte
  • Kantenfilter
  • spezielle Lichtschutzgläser und vieles mehr.

Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Gerne führen wir für Sie eine firmenunabhängige Beratung durch und Sie können alle Hilfsmittel bei uns erproben.
Die Kosten für eine ein- bis zweistündige Beratung und Erprobung werden von den Krankenkassen übernommen.
Eine Verordnung im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten auf Rezept ist gegeben.
Sie benötigen lediglich eine Überweisung an unsere LowVision Ambulanz.

Unsere Optikerinnen Matthia Röser und Katrin Sagert beraten Sie gerne.

Telefonische Terminvereinbarung:
+49 931 201-20478

Kontakt, Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Telefon: 

+49 931 201-20478

Ansprechpartner:
Matthia Röser
Katrin Sagert

E-Mail:
augenklinik@ukw.de

Fax:
+49 931 201-20245


Anschrift:

Augenklinik und Poliklinik des Universitätsklinikums | Kopfkliniken | Josef-Schneider-Straße 11 | Haus B2 | 97080 Würzburg | Deutschland