• Makulaödem
  • Abbildung Netzhaut
  • Apparat Augenklinik
  • Ärzte bei OP
  • Ärzte bei OP

Entzündungen der Netzhaut und des Glaskörpers

Eine Uveitits ist eine Entzündung des Augeninneren, die sowohl die Netzhaut als auch den Glaskörper und andere Strukturen betreffen kann. Zugrunde liegt oft eine Autoimmunerkrankung, seltener eine Infektion. Neben der Gabe von entzündungshemmenden Mitteln und Antibiotika ist die Therapie symptomatisch ausgerichtet.

Entzündungen im Auge

Augenentzündungen sind relativ häufig. Oft ist das Augeninnere betroffen. Die Entzündung kann einzelne Strukturen wie den Glaskörper oder die Netzhaut und sogar das gesamte Auge betreffen. Neben Viren oder Bakterien sind auch einige Medikamente, Autoimmunerkrankungen und systemische Grunderkrankungen wie etwa Multiple Sklerose, Lymphome oder eine Sarkoidose Auslöser für innere Augenentzündungen.

Symptome

Eine Entzündung des Glaskörpers äußert sich durch schwebende Trübungen, verschwommenes Sehen und erhöhte Blendempfindlichkeit.
Entzündungen der Netzhaut, sogenannte Retinitiden, bemerkt die Patientin oder der Patient durch unspezifische Symptome wie Lichtblitze und unklares Sehen.

Diagnose

Jegliche Entzündungen im Augeninneren bedürfen einer zügigen Untersuchung und Therapie, um Dauerschäden am Auge und in der Sehstärke zu verhindern. In unserer Spezialsprechstunde werden zur Abklärung neben einer gründlichen Untersuchung und Spiegelung des Augenhintergrunds noch sehr spezielle weiterführende, meist bildgebende Zusatzuntersuchungen durchgeführt, wie etwa:

Therapie

Ziel ist es, möglichst schnell eine Diagnose zu sichern und einen entzündungsfreien Zustand zu erreichen. Je nach Ursache erfordert dies unterschiedliche Medikamente, wie Antibiotika oder entzündungshemmende Wirkstoffe. Liegt eine systemische Erkrankung zugrunde, steht deren Behandlung im Fokus. Deshalb pflegen wir eine enge Zusammenarbeit mit den betreffenden Fachdisziplinen unseres Klinikums, beispielsweise der Rheumatologie, der Kinderklinik, der Hals-Nasen-Ohren- und der Hautklinik, der Neurologie sowie der Infektiologie.

Weitere Informationen

Informationen über Medikamente, die bei rheumatischen Erkrankungen zum Einsatz kommen, erhalten Sie in den Merkblättern der Überwachungsbögen. Für Augenentzündungen bei Kindern gibt die Informationsbroschüre Uveitis im Kindesalter detaillierte Auskünfte. Außerdem gibt es Interessensgruppen zu Uveitis, Vaskulitis sowie Morbus Behcet.

Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. med.
Jost Hillenkamp, FEBO

Klinikdirektor Augenklinik

PD Dr. med.
Winfried Göbel

Leitender Oberarzt

+49 931 201-20602

Dr. med.
Dorothee Hommes, FEBO

Fachärztin

+49 931 201-20351

Kontakt, Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:

Sprechzeiten Allgemein:
Dienstag und Donnerstag

Sprechzeiten Privat:
Montag und Mittwoch

Telefon:
+49 931 201-20602

Ansprechpartner:
Prof. Dr. med. Jost Hillenkamp
PD Dr. med. Winfried Göbel
Dr. med. Thomas Ach

E-Mail:
augenklinik@ukw.de

Fax:
+49 931 201-20245


Anschrift:

Augenklinik und Poliklinik des Universitätsklinikums | Kopfkliniken | Josef-Schneider-Straße 11 | Haus B2 | 97080 Würzburg | Deutschland