Herzstillstand, wie schütze ich mich davor, wie lebe ich danach?

21.11.2019

17:00 Uhr - 20:00 Uhr

Vorträge, öffentliche Sprechstunde, Tipps für den Notfall, Infoständen mit Defibrillatoren und Herzschrittmachern

Begrüßung durch Prof. Dr. med. Stefan Frantz im Uniklinikum Würzburg, Hörsaal ZIM 1

Wie kommt es zum plötzlichen Herztod? Wer ist gefährdet?
Prof. Dr. med. Stefan Störk zu Ursachen und Häufigkeit  

Wie entstehen Herzrhythmusstörungen? Wann sind sie bedrohlich?
Prof. Dr. Christoph Maack zu Arrhythmien

Schutz vor dem plötzlichen Herztod mit Schrittmacher und Defibrillatoren
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Wolfgang Bauer zu Devicetherapien

Medikamente und Ablationsverfahren gegen Rhythmusstörungen
PD Dr. med. Thomas Fischer zu Katheterablation und zu Medikamenten

Warum die Seele oft mitleidet und wie man seine Psyche stärkt
Dr. phil. Stefan Schulz zu psychischen Aspekten

Das Risiko des plötzlichen Herztods bei angeborenen Herzerkrankungen
Prof. Dr. med. Brenda Gerull zur genetischen Diagnostik

Leitung und Moderation Prof. Dr. med. Ulrich Hofmann

 

Direkt nach den Vorträgen sowie am Ende sind Fragen der Besucher möglich.

Rahmenprogramm mit Infoständen zu Defibrillatoren, Herzschrittmachern, Erste-Hilfe-Maßnahmen u. v. m.  

Zur Übersicht

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten der Herzinsuffizienz-Ambulanz

Montag bis Donnerstag
08:00 bis 16:30 Uhr

Freitag
08:00 bis 15:00 Uhr

Telefon

Herzinsuffizienz-Ambulanz
+49 931 201-46301

Geschäftsstelle
+49 931 201-46333


Anschrift

Deutsches Zentrum für Herzinsuffizienz Würzburg | Universitätsklinikum Würzburg | Am Schwarzenberg 15 | Haus A15 | 97078 Würzburg | Deutschland