Zentrum für Achalasie und andere Ösophagusmotilitätsstörungen

Behandlungsspektrum und Leistungsschwerpunkte

  • Behandlung der Achalasie (Öffnungsstörung des unteren Speiseröhrenschließmuskels) und anderer Speiseröhrenbeweglichkeitsstörungen (Speiseröhrenspasmus, Jackhammer-Ösophagus etc.)
  • Gesamtes Spektrum der aktuellen Therapieverfahren (minimal-invasiv chirurgisch, interventionell, endoskopisch)
  • Laparoskopische Heller-Myotomie (LHM: Standardverfahren)
  • Perorale endoskopische Myotomie (POEM: rein endoskopisches Verfahren zur Achalasie-Behandlung)
  • Beteiligung am „Achalasia Risc Consortium“ (ARC) zur Erforschung der genetischen Ursachen der Achalasie
  • Beteiligung an Therapiestudien zur Evaluation der aktuellen Therapieverfahren (POEM vs. LHM)
  • Öffentlichkeitsarbeit über das umfassende Laienverständliche Internet-Angebot (www.achalasie.info)
  • Zusammenarbeit mit der Selbsthilfegruppe Achalasie e.V. durch Mitarbeit im akademischen Beirat

Beteiligte Einrichtungen

  • Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie
  • Medizinische Klinik und Poliklinik II / Gastroenterologie
  • Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
  • Kinderklinik und Poliklinik

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Zentrums für Achalasie.

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 8:00 bis 16:00 Uhr

Telefon:

Leiter und Ansprechpartner:
Prof. Dr. Burkhard H. A. von Rahden
+49 931 201-31045

Terminvergabe:

Zentrales Patientenmanagement
+49 931 201-39999

E-Mail:

Rahden_B@ ukw.de

ZPM-chirurgie@ ukw.de

Fax:

+49 931 201-39994


Anschrift:

Achalasie-Zentrum Würzburg | Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß und Kinderchirurgie | Zentrum für operative Medizin (ZOM) | Oberdürrbacher Straße 6 | Haus A2 | 97080 Würzburg | Deutschland