Hentschel-Preis

Die Hentschel-Stiftung schreibt für eine herausragende Doktorarbeiten oder eine wissenschaftliche Publikation einer jungen Wissenschaftlerin oder eines jungen Wissenschaftlers zum Thema „Schlaganfall“ den Hentschel-Preis aus. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert; er kann geteilt werden. Der Preis soll an jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (Altersgrenze 35 Jahre) verliehen werden, die herausragende Leistungen in der Schlaganfallforschung aufzuweisen haben. Förderungswürdig sind Arbeiten aus der Grundlagenforschung, aus der klinischen Forschung, einschließlich der Risikofaktoren und Prävention, Diagnostik und Therapie des Schlaganfalls und aus der Versorgungsforschung. Die Arbeit muss in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein.

Die Ausschreibung für 2018 ist noch nicht erfolgt.

Bewerbungsverfahren

Bewerberinnen und Bewerber können ihre Arbeit in fünffacher Ausfertigung mit Lebenslauf, Lichtbild und Schriftenverzeichnis einsenden an:

Prof. Dr. Jens Volkmann
Direktor der Neurologischen Klinik und Poliklinik
Josef-Schneider-Str. 11
97080 Würzburg

Kontakt


Anschrift:

Hentschel-Stiftung Würzburg | z.Hd. Günter Hentschel | Universitätsklinikum Würzburg | Oberdürrbacher Str. 6 | 97080 Würzburg | Deutschland