MR-Bildgebung von Stoffwechselprozessen

Ein Ziel unserer Forschung ist die Entwicklung und Optimierung von Techniken zur MR-Bildgebung (MRT) und -Spektroskopie (MRS), welche spezielle Kontrastmechanismen ausnutzen.

Dies umfasst MRT- und MRS-Studien von Stoffwechselprozessen mit gezieltem Einsatz von Kontrastmitteln wie etwa sauerstoffreaktive Spezies und die Visualisierung von X-Nuclei-Isotopen, die entweder natürlich im Organismus vorkommen (31P, 13C 23Na,39K, 35Cl) oder künstlich als markierte Metabolite injiziert werden (13C,19F,17O). Zusätzlich werden 13C-Metabolite, zum Beispiel Pyruvat und Laktat, in Hyperpolarisationsexperimenten untersucht, welche die MR-Bildgebung von Stoffwechselprozessen mit dramatisch erhöhter Sensitivität erlauben.

Kontakt

Telefon

Geschäftsstelle
+49 931 201-46333

Ambulanz
+49 931 201-46300/01

E-Mail

dzhi@ ukw.de

 

 


Anschrift

Deutsches Zentrum für Herzinsuffizienz Würzburg | Universitätsklinikum Würzburg | Am Schwarzenberg 15 | Haus A15 | 97078 Würzburg | Deutschland