Herz und Niere

Chronische Niereninsuffizienz und kardiale Erkrankungen sind wechselseitige Komorbiditäten. Obwohl die zugrunde liegenden Mechanismen bislang noch unvollständig entschlüsselt sind, scheinen Inflammation, neuroendokrine Aktivierung sowie oxidativer Stress von hoher Relevanz in diesem Zusammenhang zu sein.

Im Rahmen des Projekts soll die Hypothese untersucht werden, ob die mitochondriale ROS-Produktion bei maladaptivem kardialemRemodeling und Dysfunktionen bei chronischer Niereninsuffizienz beteiligt ist, und ob mitochondriale Therapien vor chronischer Niereninsuffizienz-bedingten Herzerkrankungen schützen.

Literatur

Noels H, Boor P, Goettsch C, Hohl M, Jahnen-Dechent W, Jankowski V, Kindermann I, Kramann R, Lehrke M, Linz D, Maack C, Niemeyer B, Roma LP, Schuett K, Speer T, Wagenpfeil S, Werner C, Zewinger S, Bohm M, Marx N, Floege J, Fliser D and Jankowski J. The new SFB/TRR219 Research Centre. Eur Heart J. 2018;39:975-977.

Förderung

Förderung im SFB TRR-219

Kontakt

Telefon

Geschäftsstelle
+49 931 201-46333

Ambulanz
+49 931 201-46300/01

E-Mail

dzhi@ ukw.de

 

 


Anschrift

Deutsches Zentrum für Herzinsuffizienz Würzburg | Universitätsklinikum Würzburg | Am Schwarzenberg 15 | Haus A15 | 97078 Würzburg | Deutschland