Endometriosezentrum

Endometriose ist eine chronische Erkrankung, die häufig junge Frauen betrifft und zum Teil hochkomplexe chirurgische Eingriffe erfordert. Die interdisziplinäre und individuelle Betreuung der Patientinnen erfolgt auf höchstem Niveau im Rahmen unseres zertifizierten Endometriosezentrums.

Was ist Endometriose?

Endometriose ist eine gutartige, meist chronisch und in Schüben verlaufende Erkrankung bei Frauen im fortpflanzungsfähigen Alter. Sie ist oft von Schmerzen und Kinderlosigkeit begleitet, erfordert häufig operative Eingriffe und beeinträchtigt die Lebensqualität erheblich. In ausgeprägten Fällen kann es zur Bildung von Zysten in den Eierstöcken und zur Schädigung von Nachbarorganen wie Darm oder Blase kommen.

Wie wird Endometriose diagnostiziert?

An erster Stelle steht die Anamnese, bei der die genauen Beschwerden besprochen werden. Tast- und Ultraschalluntersuchung geben weitere Hinweise, von Fall zu Fall können auch andere Verfahren wie Darmspiegelung, MRT oder CT sinnvoll sein. Zur Sicherung der Diagnose und gegebenenfalls zur operativen Entfernung der Herde ist oft eine Bauchspiegelung erforderlich.

Welche Behandlungsmethoden werden angeboten?

Die diagnostische Laparoskopie stellt bereits den ersten Schritt in der Therapie dar, während der Untersuchung können Herde entfernt oder zerstört werden. In einigen Fällen kann aber auch eine offene Operation mit einem Bauchschnitt erforderlich werden. Neben der chirurgischen Behandlung kommen auch Medikamente zum Einsatz, die das Krankheitsgeschehen bremsen. Auch eine angepasste Schmerztherapie kann sinnvoll sein. Dabei arbeiten wir eng mit den Schmerzspezialistinnen und -spezialisten der Anästhesiologie zusammen.
Wir führen sowohl Routineeingriffe als auch hochkomplexe Operationen durch mit dem Ziel, Schmerzen zu lindern und die Chancen auf eine Schwangerschaft zu verbessern. Bei diesen aufwendigen Eingriffen kooperieren wir eng mit anderen beteiligten Fachrichtungen wie der Viszeralchirurgie oder der Urologie.

Erfahrung spielt eine große Rolle

Die Erfahrung der Operateurin oder des Operateurs spielt bei der Endometriose eine große Rolle, denn das Auffinden, Erkennen und Entfernen der Endometrioseherde im Bauchraum ist oft sehr anspruchsvoll. In unserer Klinik verfügen wir über eine große Expertise für solche Eingriffe.

Unser Endometriosezentrum ist durch die Endometriosevereinigung Deutschland zertifiziert.

Ansprechpartner

PD Dr. med.
Sebastian Häusler

Oberarzt

+49 931 201-25253

Dr. med.
Anastasia Altides

Oberärztin

+49 931 201-25253

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten:

Öffnungszeiten:

Telefon:

Terminvergabe für Sprechstunde Endometriose/minimal-invasive Chirurgie:
+49 931 201-25295 (über die gynäkologische Poliklinik)

Ansprechpartner:
PD Dr. med. Sebastian Häusler
Dr. med. Anastasia Altides 

E-Mail:
PD Dr. med. Sebastian Häusler
haeusler_s@ ukw.de

Dr. med. Anastasia Altides
altides_a@ ukw.de


Anschrift:

Frauenklinik | Universitätsklinikum | Josef-Schneider-Str. 4 | Haus C15 | D-97080 Würzburg | Germany