Kreisrunder Haarausfall (Alopecia areata)

Wir beraten und behandeln Patientinnen und Patienten mit schweren Formen von kreisrundem Haarausfall (Alopecia areata).

Was ist kreisrunder Haarausfall (Alopecia areata)?

Kreisrunder Haarausfall oder Alopecia areata ist eine häufige Haarerkrankung, die typischerweise mit einer oder mehreren rundlichen, haarlosen Stellen im Bereich der Kopfhaut beginnt.
Ursache ist ein Autoimmungeschehen: Das körpereigene Immunsystem richtet sich gegen Bestandteile der Haarwurzeln, das diese irrtümlicherweise als fremd erkennt. Die Haare fallen in Folge einer sich um die Haarwurzel herum abspielenden Entzündungsreaktion aus.

Wie verläuft kreisrunder Haarausfall?

Da es nicht zu einer Zerstörung der Haarwurzel kommt, ist der Haarausfall bei der Alopecia areata grundsätzlich umkehrbar. Die Haare können entweder spontan oder unter einer geeigneten Therapie nachwachsen.
Die Krankheitsverläufe sind sehr variabel und im Einzelfall nicht vorhersehbar. Ist die Erkrankung gering ausgeprägt, wachsen die Haare meist innerhalb von einigen Monaten vollständig von alleine nach. Bei einigen Patientinnen und Patienten kann jedoch im Verlauf auch die gesamte Kopfbehaarung verloren gehen. Man spricht dann auch von einer Alopecia areata totalis. Geht zusätzlich sogar die Körperbehaarung verloren, spricht man von einer Alopecia areata universalis.

Diagnostik

Die Diagnose lässt sich zumeist aufgrund des typischen Erscheinungsbilds stellen. Bei untypischem Befund oder vor besonderen Behandlungen wird die Diagnose durch eine Gewebeentnahme von der Kopfhaut feingeweblich (histologisch) gesichert.

Therapie

Je nach Schweregrad und Ausprägung der Erkrankung bieten wir verschiedene Therapien an, darunter vor allem:

  • topische Immuntherapie mit Diphenylcyclopropenon (DCP), einem Medikament, das direkt auf die Haut aufgebracht wird
  • hochdosierte Kortikosteroide („Kortison“), die wiederholt über drei Tage hinweg über die Vene gespritzt werden („Puls-“ oder „Stoßtherapie“)

Wohin kann ich mich wenden?

Patientinnen und Patienten mit schweren Formen des kreisrunden Haarausfalls werden in unserer Alopecia-areata-Spezialsprechstunde beraten und behandelt. Die Zuweisung erfolgt nach Erstvorstellung in der allgemeinen Poliklinik beziehungsweise in der Privatambulanz. Im Rahmen der Erstvorstellung werden auch eventuell erforderliche Blutuntersuchungen und gegebenenfalls weitere diagnostische Maßnahmen veranlasst.

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Terminvereinbarung Poliklinik:

Tel. +49 931 201-26714

Montag bis Donnerstag
08:00 Uhr bis 10:00 Uhr und
13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag
08:00 Uhr bis 10:00 Uhr und
13:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Terminvereinbarung Privatambulanz:

Montag bis Freitag
8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Margit Körner
Tel. +49 931 201-26354

Telefon:

Pforte:
+49 931 201-26710

Direktor:
Prof. Dr. med. Matthias Goebeler

Sekretariat:
Gudrun Braun
+49 931 201-26351

Studierendenangelegenheiten:
Ute Düchs
+49 931 201-26353

E-Mail:
info-hautklinik@ ukw.de

Fax:
+49 931 201-26700


Anschrift:

Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie | Josef-Schneider-Str. 2 | Haus D8 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen