Glossar

Suche nach "BIPAP-Gerät"
CPAP- oder BIPAP-Beatmungstherapie
Überdruckbeatmung über eine Maske, unter anderem bei Schlaf-Apnoe-Syndrom (nächtliche Atemaussetzer) eingesetzt
Bei der CPAP-Beatmung (Continuous Positive Airway Pressure) wird ein kontinuierlicher Überdruck erzeugt, um ein Kollabieren der oberen Atemwege zu verhindern. BIPAP-Geräte dagegen arbeiten mit an- und abschwellenden, an die natürliche Atmung angepassten Druckniveaus und unterstützen somit das Ein- und Ausatmen der Patientin oder des Patienten.