Glossar

Suche nach "Expositionstherapie"
Expositionstherapie
Die Expositionstherapie ist eine spezielle Form der Kognitiven Verhaltenstherapie (KVT), die zur Behandlung bei Angststörungen angewandt wird
Die Patientin oder der Patient wird wiederholt mit dem angstauslösenden Gegenstand oder der Situation konfrontiert. Mit jeder Therapieeinheit verringert sich durch das Aushalten der Angst und den Gewöhnungseffekt das Angstniveau. Es gelingt immer besser, die Emotionen zu steuern. In neuerer Zeit nutzt man therapeutisch zunehmend auch die Möglichkeiten der virtuellen Realität. Die Expositions-Therapie stellt derzeit erwiesenermaßen die effektivste Behandlungsmethode bei spezifischen Angsterkrankungen dar, die sich aus eindeutig definierten Situationen oder Objekten herleiten.