Glossar

Suche nach "Gelbsucht"
Gelbsucht
Leberkrankheit; Anstieg des Gallenfarbstoffs Bilirubin im Blut, der Haut und Augen gelblich verfärbt
Eine wichtige Funktion der Leber besteht darin, Abbauprodukte des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin zu eliminieren. Hämoglobin ist für den Sauerstofftransport im Blut verantwortlich und wird kontinuierlich erneuert, wobei das Abbauprodukt Bilirubin als Bestandteil der Gallenflüssigkeit ausgeschieden wird. Zu einer Gelbsucht oder einem Ikterus kommt es, wenn etwa durch einen Zerfall roter Blutkörperchen vermehrt Hämoglobin abgebaut werden muss, bei Erkrankungen der Leber sowie bei einem Rückstau von Gallenflüssigkeit (Cholestase). Das Bilirubin sammelt sich dann in Geweben und Körperflüssigkeiten an, wobei Augen und Haut eine gelbliche Verfärbung annehmen.
Ikterus
Gelbsucht
Eine wichtige Funktion der Leber besteht darin, Abbauprodukte des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin zu eliminieren. Hämoglobin ist für den Sauerstofftransport im Blut verantwortlich und wird kontinuierlich erneuert, wobei das Abbauprodukt Bilirubin als Bestandteil der Gallenflüssigkeit ausgeschieden wird. Bei zunehmendem Leberversagen kann das Bilirubin nicht mehr ausreichend aus dem Körper entfernt werden und sich in Geweben und Körperflüssigkeiten an, wobei Augen und Haut eine gelbliche Verfärbung annehmen, die mit steigendem Bilirubinwert im Blut intensiver wird.