Glossar

Suche nach "Hyperpolarisationsexperimenten"
Hyperpolarisation
Verschiebung der elektrischen Ladung durch Umverteilung von Ionen in einem interagierenden System
In der Physik versteht man unter Hyperpolarisation eine geordnete Ausrichtung von Kernspins. Dabei werden die Wasserstoffatome einer Materialprobe meist durch Magneteinwirkung räumlich angeordnet, in Schwingung versetzt und deren Schwingungsimpulse gemessen. Dieses Verfahren nutzt man zum Beispiel bei der Magnet-Resonanz-Tomographie (MRT). Je präziser die Ausrichtung gelingt, desto präziser ist das erzeugte Signal: Bilder können mit einer höheren räumlichen und zeitlichen Auflösung aufgenommen werden.