Glossar

Suche nach "Le"
Allergen-Immuntherapie
kurz AIT; Therapiemethode bei Allergien
Die Allergen-Immuntherapie wird auch als Hyposensibilisierung oder Allergie-Impfung bezeichnet und ist eine Therapiemethode, mit der die überschießende Reaktion des Immunsystems bei einer Allergie ursächlich behandelt werden kann.
Alpha-1-Antitrypsin-Mangel
erblich bedingte Stoffwechselerkrankung
Der Mangel am Enzym Alpha-1-Anitrypsin schadet vor allem der Leber, in der es gebildet wird, und der Lunge. Dort führt es zu einer Zerstörung der Lungenbläschen.
altersabhängige Makuladegeneration
kurz AMD; Augenerkrankung, die vorwiegend nach dem 60. Lebensjahr auftritt
Man unterscheidet die trockene und die feuchte Makuladegeneration, die beide die Stelle des zentralen Sehens durch Ablagerungen unter die Netzhaut beeinträchtigen. Als Ursache vermutet man eine genetische Veranlagung in Kombination mit persönlichen Risikofaktoren wie Rauchen oder Bluthochdruck. Beide Arten der AMD lassen sich therapeutisch in ihrem Krankheitsverlauf verlangsamen, auch wenn die Krankheit nicht heilbar ist.
Alveolen
Lungenbläschen
Die traubenförmig angeordneten Ausbuchtungen am Ende der Bronchien sind die Endstation der Lungenwege. Über die sie umgebenden winzigen Gefäße findet der Gasaustausch mit dem Blut statt.
Aminosäure
Stickstoffverbindung und organischer Baustein für Lebewesen
Der menschliche Organismus unterscheidet 20 verschiedene Aminosäuren, die zum Aufbau von Eiweißen erforderlich sind.
amitotisch
Amitotische Gewebe regenerieren sich nicht, da deren Zellen nicht mehr zur Zellteilung, der Mitose fähig sind.
Amslergitter-Test
einfacher Sehtest, um eine Makuladegeneration oder eine Schädigung am Ort des zentralen Sehens im Auge festzustellen
Bei Fixierung des Blicks in einem bestimmten Abstand auf eine regelmäßige Gitterstruktur kommt es bei einer Erkrankung zu Gesichtsfeldausfällen oder verzerrten Linien. Das nicht getestete Auge wird dabei abgedeckt.
Amyloidose
Stoffwechselerkrankung, bei der sich ein krankhaft verändertes und unlösliches Eiweiß – das Amyloid – zwischen den Zellen ablagert
Man unterscheidet eine generalisierte Form, die den gesamten Organismus betrifft, sowie eine lokalisierte Form, die bestimmte  Organe befällt. Diese verlieren in Folge zunehmend ihre Funktion. Häufig betroffene Organe sind das Herz, das Gehirn oder die Niere.
Analfissur
schmerzhafter Einriss von Haut und Schleimhaut des Afters