Glossar

Suche nach "Marfan-Syndrom"
Marfan-Syndrom
genetisch bedingte Erkrankung des Bindegewebes mit abnormalen Veränderungen an Blutgefäßen, Herzklappen, Herz, Auge und Skelett
Bereits in der Kindheit zeigt sich die Krankheit häufig durch überstreckbare Gelenke und eine schwach entwickelte Muskulatur. Als klassisches Symptom gilt die Spinnenfingrigkeit oder die Madonnenfinger, die durch ihre Länge bei gleichzeitig sehr schmalen Gliedern imponieren.