Glossar

Suche nach "NET"
Elektroenzephalographie
kurz EEG; Untersuchung, welche die elektrische Aktivität des Gehirns aufzeichnet und Aufschluss über mögliche Funktionsstörungen des Gehirns geben kann
Elektroretinogramm
spezielle Untersuchungsmethode der Netzhaut im Auge
Über Lichtreize wird die Funktion der Netzhaut getestet, inwieweit diese Licht aufnehmen und in elektrophysiologische Impulse umwandeln kann, welche dann an den Sehnerv weitergeleitet werden. 
EMG
kurz für Elektromyographie; Untersuchung, die die elektrische Aktivität eines Muskels aufzeichnet und Aufschluss über Funktionsstörungen gibt
Frühgeborenen-Retinopathie
Schädigung der Netzhaut durch eine gestörte Entwicklung der Blutgefäße infolge einer unterstützenden Beatmung mit Sauerstoff in den ersten Lebenstagen
funktionelle Magnet-Resonanz-Tomographie
Variante der Magnet-Resonanz-Tomographie, bei der Veränderungen der Durchblutung des Gehirns gemessen werden; daraus werden Schnittbildserien erstellt, die Aufschluss über funktionelle Abläufe im Gehirn geben
gastroenteropankreatischer neuroendokriner Tumor
neuroendokriner, also Hormon produzierender Tumor des Magen-Darm-Trakts oder der Bauchspeicheldrüse
Genetik
Teilbereich der Biologie, der sich mit der Erbsubstanz und den Vererbungsmechanismen befasst
Im Mittelpunkt steht die Desoxiribonukleinsäure (DNA), die – in Gene eingeteilt – Merkmalsausprägungen an die Nachkommen weitergibt.
Genomik
Teilbereich der Genetik, der sich mit der Analyse, Veränderung und Wirkung von Genveränderungen in der Desoxyribonukleinsäure, der DNA, beschäftigt
In der Genomik werden medizinischen oder biologischen Fragestellungen insbesondere durch den Vergleich großer Gengruppen und deren Wechselwirkungen nachgegangen.
Humangenetik
Teilgebiet der Biologie, das sich mit der Vererbungslehre und Erbkrankheiten befasst