Glossar

Suche nach "Neurone"
Motoneuronen
ausführende Nervenzellen, welche die Muskulatur des Körpers anregen und damit die Grundlage der aktiven Kontraktion der Skelettmuskeln bilden
Neuron
Einheit von Nervenzelle und ihren Fortsätzen, den sogenannten Neuriten, zur Übertragung von Erregungsimpulsen
Dendritische Fortsätze sind feine Verästelungen, welche die Impulse anderer Zellen aufnehmen, verarbeiten und ans Axon weiterleiten. Das Axon ist der Zellfortsatz, der für die eigentliche Reizweiterleitung von einem Neuron zum anderen zuständig ist. Beim Menschen kann so ein Axon bis zu einem Meter lang sein und hat an seinen Enden sogenannte Synapsen. Diese Synapsen sind Umschaltstellen der Reizübertragung durch biochemische oder elektrische Vorgänge und Reaktionen. Für die Funktionstüchtigkeit der Axone ist deren intakte Isolationsschicht wichtig, die aus Schwann-Zellen gebildet wird; eine Erkrankung der Schwann-Zellen mit Abbau oder tumoröser Wucherung kann zu Neuropathie führen.