Glossar

Suche nach "Neurotransmitter"
Dopamin
Neurotransmitter, der in der Nebenniere und im Hypothalamus des Gehirns gebildet wird und Nervenimpulse auslöst
Als Vorstufe des Noradrenalins zählt Dopamin zur Substanzgruppe der Katecholamine. Seine meist anregende Wirkung entfaltet Dopamin über spezielle Bindungsstellen an den Nervenenden. Es wirkt leistungssteigernd auf das Herz-Kreislauf-System, fördert die Durchblutung von Bauch- und Nierengefäßen und ist Basis für zahlreiche Hirnleistungen. Es steuert unter anderem Wachheit, Motorik und Konzentration. Da es auch antriebssteigernd auf die Psyche wirkt, bezeichnet man es im Volksmund auch als Glückshormon.
Neurotransmitter
biochemische Moleküle, die als Botenstoffe einen Reiz zwischen zwei Nervenzellen weiterleiten, stoppen oder abschwächen