Glossar

Suche nach "Placebo"
nicht kontrollierte Studie
klinische Studie ohne Kontrollgruppe
In einer klinischen Studie erhält in der Regel eine Gruppe den zu prüfenden Wirkstoff oder das zu prüfende Verfahren, eine andere Gruppe dagegen nur ein Scheinmedikament oder die übliche Behandlung zur Kontrolle. Damit will man die eindeutigen Effekte der zu prüfenden Therapie identifizieren. Fehlt diese Kontrollgruppe wird dies als nicht-kontrollierte oder nicht placebokontrollierte Studie bezeichnet.
Placebo
Scheinmedikament, welches keine medizinisch wirksame Substanz enthält
Meist wird ein Placebo im Rahmen von klinischen Studien gegeben, um den Unterschied zwischen einer echten Behandlung und einer vorgetäuschten Behandlung zu dokumentieren und die psychische Komponente festzulegen.
placebo-kontrollierte Studie
gängiges Verfahren klinischer Studien, bei der ein Teil der Probandinnen oder Probanden den zu testenden Wirkstoff, der andere Teil ein Scheinmedikament zur Kontrolle erhält
Beide Gruppen wissen nicht, ob sie nun das eine oder andere erhalten haben. Damit soll eine Autosuggestion ausgeschlossen werden und nur die tatsächliche Wirkung des Medikaments im Vergleich zu einer Nichtbehandlung getestet werden.