Glossar

Suche nach "Vaskularisation"
Choroidale Neovaskularisation
kurz CNV; Bezeichnung für die krankhafte Neubildung von Gefäßen in der Netzhaut infolge einer Unterversorgung oder Minderdurchblutung des Auges
Die neuen Gefäßsprossungen sind instabil, durchwachsen die Netzhaut, führen zu Ödemen oder Blutungen und beeinträchtigen dadurch zunehmend die Sehfähigkeit. 
Revaskularisation
Wiederherstellung der Durchblutung durch Einsetzen von körpereigenen Gefäßen oder Gefäßprothesen
Vaskularisierung
Versorgung eines Organs oder Gewebes mit Blutgefäßen
Im weiteren Sinne die ausreichende Versorgung von Zellen, Gewebe und Organen mit Nährstoffen, Metaboliten und Sauerstoff. Hoch-vaskularisiertes Gewebe befindet sich unter anderem in der Haut, den Knochen, dem Fettgewebe, im Darm und in Tumorgewebe. Auch die Neubildung von Gefäßen wird als Vaskularisation bezeichnet.