Glossar

Suche nach "angiographie"
Angiographie
Röntgendarstellung von Blutgefäßen unter Zuhilfenahme von Kontrastmittel
CT-Angiographie
Darstellung von Blutgefäßen mittels Computertomographie unter Zuhilfenahme eines Kontrastmittels
digitale Subtraktionsangiographie
spezielle Technik zur Röntgendarstellung von Blutgefäßen mithilfe von Kontrastmittel
ERC
kurz für endoskopisch-retrograde Cholangiographie; Röntgenuntersuchung der Gallengänge unter Kontrastmittelgabe
Das Kontrastmittel wird dabei mit einem Endoskop und einer Sonde, die über die Mündungsstelle im Zwölffingerdarm in die Gallengänge geschoben wird, eingebracht.
Fluoreszenz-Angiographie
Untersuchung der Gefäße des Augenhintergrunds
Dabei wird entweder der Farbstoff Fluorescein oder der Farbstoff Indocyaningrün in die Armvene gespritzt. Dieser verteilt sich über das Blut auch in den Gefäßen des Auges. Die Verteilung im Auge wird über mehrere Minuten fotografiert. Undichte Gefäße oder Gefäßneubildungen lassen sich so genau lokalisieren und deren Ausdehnung exakt bestimmen. Die Fluoreszenz-Angiographie kommt außerdem in der Neurochirurgie bei Gefäßoperationen an Gehirn und Rückenmark zum Einsatz. 
PTC
Die perkutane transhepatische Cholangiographie, kurz PTC, ist ein Verfahren zur Darstellung der Gallenwege.
Mit Hilfe einer dünnen Nadel wird durch die Haut und das Lebergewebe hindurch Kontrastmittel in das Gallenwegsystem gespritzt. Zusätzlich kann eine Drainage zum Abfluss aufgestauter Galle eingelegt werden, was man perkutane transhepatische Cholangiodrainage (PTCD) oder auch perkutane transhepatische Drainage (PTD) nennt.