Glossar

Suche nach "sympathischen Nervensystems"
MIBG-Spect
Nuklearmedizinische Untersuchung des sympathischen Nervensystems bei Nebennierentumoren oder zur Abgrenzung eines Morbus Parkinson von einer Multisystematrophie
Neuroblastom
bösartiger Tumor des sympathischen Nervensystems, der vor allem bei Kindern auftritt
Entsprechend der Lage der Nervenstränge, sitzt das Neuroblastom meist entlang der Wirbelsäule oder im Nebennierenmark.
Sympathikolyse
Hemmung der Wirkung des sympathischen Nervensystems, in der Regel durch Medikamente, zum Beispiel eingesetzt zur Durchblutungssteigerung bei Durchblutungsstörungen der Beine oder Arme
Sympathikus
auch sympathisches Nervensystem; Teil des vegetativen Nervensystems, das willentlich nicht beeinflussbar ist und die Aufgabe hat, die Körper- und Organfunktion zu koordinieren
Der andere Teil des vegetativen Nervensystems ist der Parasympathikus oder Parasympathisches Nervensystem. Während der Nervenstrang des Sympathikus als Antreiber für Herzfrequenz, Blutdruck oder Schweißproduktion zu verstehen ist, wirkt der Parasympathikus mehr als Gegenspieler und Bremse. Allerdings werden durch ihn die Verdauungsorgane aktiviert.