Spezielle Diagnostik von Lebererkrankungen

Erkrankungen der Leber machen sich oft erst spät durch Symptome bemerkbar und können viele unterschiedliche Ursachen haben. Eine genaue und frühzeitige Diagnostik ist häufig die Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung. Wir bieten ein breites Spektrum spezieller Untersuchungsmethoden zur Diagnostik und Verlaufskontrolle von Erkrankungen der Leber und der Gallenwege an.

Zur Beurteilung einer Fibrose oder Zirrhose der Leber stehen sowohl Leberbiopsie als auch Elastographie (Fibroscan) zur Verfügung.


Ultraschall-Untersuchungen werden nicht nur zur Diagnostik von Gallensteinen sondern dank moderner Methoden auch zur Beurteilung von Leberveränderungen eingesetzt.


Mit der kontrastverstärkten dynamischen Computertomographie (CT) und der kontrastverstärkten Magnet-Resonanz-Tomographie (MRT) bieten wir moderne Schnittbildverfahren zur Diagnostik von Lebererkrankungen an.


Spezielle Atemtests ermöglichen eine schonende quantitative Beurteilung der Leberfunktion.

 

 

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten:  

Montag bis Freitag
von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Telefon:  

Leitung:
Prof. Dr. med. Andreas Geier

Sekretariat:
Frau Karin Miebach
+49 931 201-40170

E-Mail:

Prof. Dr. med. Andreas Geier:
geier_a2@ ukw.de

Sekretariat:
miebach_k@ukw.de

Fax:

+49 931 201-640170


Anschrift:

Medizinische Klinik und Poliklinik II des Universitätsklinikums Zentrum Innere Medizin (ZIM) | Oberdürrbacher Straße 6 | Haus A3 | 97080 Würzburg | Deutschland