Die Deutsche Nebennierenkarzinom-Studiengruppe stellt sich vor

Im Jahr 2003 wurde auf Initiative des Schwerpunkts für Endokrinologie und Diabetologie des Universitätsklinikums Würzburg das Deutsche Nebennieren-Karzinom-Register (NKR) etabliert. Wesentliches Ziel dieses Registers war es, die Betreuung von Patientinnen und Patienten mit einem Nebennierenkarzinom strukturell zu verbessern. Daneben sollten bei dieser sehr seltenen Erkrankung erstmalig systematische Therapiefortschritte ermöglicht (zum Beispiel durch die erleichterte Rekrutierung für prospektive Patientenstudien) sowie Erkrankungsverlauf, Prognose und Erfolgsaussichten unterschiedlicher Behandlungskonzepte besser beurteilt werden.

Aufgrund des ausgesprochen erfolgreichen Verlaufes, welcher wesentlich auf die große Unterstützung durch zahlreiche andere deutsche Versorgungseinrichtungen zurückzuführen ist, konnte das Deutsche Nebennierenkarzinom-Register schließlich im Jahr 2011 in ein europäisches Register überführt werden. Hierdurch wird nochmals ein deutlicher Erkenntniszuwachs zur Optimierung der Patientenversorgung erwartet. Das Register wird in Kooperation mit Zentren in Paris und Turin federführend durch den Schwerpunkt Endokrinologie der Medizinischen Klinik und Poliklinik I der Universität Würzburg betreut.

Zusätzlich koordiniert die deutsche Studiengruppe präklinische und klinische Studien zum Nebennierenkarzinom und ist aktiv am Europäischen Nebennierentumor-Netzwerk ENSAT beteiligt.

Telefonsprechstunde Nebennierenkarzinom

Da die Anzahl der telefonischen Anfragen zum Thema Nebennierenkarzinom bei uns kontinuierlich steigt und wir jeder Anruferin und jedem Anrufer gerecht werden wollen, haben wir eine Telefonsprechstunde eingerichtet.

Sowohl Patientinnen und Patienten selbst als auch betreuende Ärzte können uns

werktags (außer mittwochs) von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
unter +49 931 201-39717 erreichen.
(Fax-Nr. +49 931 201-639717)

Unsere Studienassistentin Michaela Haaf wird die Daten aufnehmen, und ein Arzt unserer Abteilung wird anschließend zu einem vereinbarten Termin zurückrufen. In dringenden Fällen (vor allem bei neu diagnostizierten Fällen) können Sie uns selbstverständlich auch außerhalb der oben angegeben Zeit kontaktieren.

Zur Beurteilung der Situation ist es sinnvoll, dass wir - am besten  vor dem Rückruf - alle Unterlagen vorliegen haben. Hierzu gehören möglichst alle Arztbriefe zum Krankheitsverlauf, Ergebnisse der Hormondiagnostik, die aktuellste Bildgebung (in CD) und im Falle schon stattgefundener Operationen der Operationsbericht und der Pathologiebefund.

Da die telefonischen Beratungen zeitlich für uns sehr aufwendig sind, muss zumindest für einen Teil der Kontakte eine Abrechnung erfolgen. 

Deshalb bitten wir bei längeren oder häufigen Beratungsgesprächen um Zusendung eines Überweisungsscheins.

Bei Privatpatienten werden wir Ihnen für ausführliche Beratungsgespräche entsprechend eine Rechnung zukommen lassen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Spendenkonto Nebennierenkarzinom-Forschung

NEBENNIERENKARZINOM-FORSCHUNG
Hypovereinsbank Würzburg
BLZ: 790 200 76
Kontonummer: 326 255 084

BIC: HYVE DEMM 455
IBAN: DE12 7902 0076 0326 2550 84
Finanzstelle: 869 007-5 (unbedingt angeben)

Selbstverständlich stellen wir Ihnen bei Angabe Ihrer Adresse auch eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt aus. Das Nebennieren-Karzinom-Register bedankt sich schon jetzt herzlich für Ihre Mithilfe!

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Telefonsprechstunde Nebennierenkarzinom

werktags (außer mittwochs)
von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
unter +49 931 201-39717


Anschrift:

Deutsches Nebennieren-Karzinom-Registers (NKR) | Schwerpunkt für Endokrinologie und Diabetologie | z.H. Dr. Alina Pulzer / Michaela Haaf | Medizinische Klinik und Poliklinik I des Universitätsklinikums | Zentrum Innere Medizin (ZIM) | Oberdürrbacher Straße 6 | Haus A3 | 97080 Würzburg | Deutschland