Energie & Gelassenheit

12.02.2018

16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Yoga für an Krebs erkrankte Patienten und Patientinnen

Yoga - Körper und Geist in Einklang bringen

Yoga wird vor allem zur Verbesserung der Fitness und des Wohlbefindens betrieben. Eine therapeutische Anwendung der Methoden des Yogas bei Erkrankten ist in Deutschland leider noch die Ausnahme. Klinische Studien und Erfahrungsberichte zeigen jedoch, dass Yoga in der Krebsbehandlung ein neuer Stellenwert zukommt. Eine Yogaorientierte Therapie unterstützt und fördert in vielfältiger Weise die individuelle Lebensqualität.

Wie heilsam Yoga sein kann, konnte bereits bei Symptomen wie Fatigue, Schmerz, Sturzneigung nachgewiesen werden. Daneben helfen Yogaübungen bei der allgemeinen Krankheitsbewältigung. Yoga beinhaltet Entspannungs- und Atemübungen sowie Übungen zur Kräftigung der Muskulatur, Ausdauer und Körperbalance. Meditative Praktiken werden ebenfalls eingebunden. Die Form des Hatha-Yogas passt sich individuell an den persönlichen Gesundheitszustand der Betroffenen und ihren Symptomen oder Einschränkungen an. Bei den Übungen kommt es weniger auf Körperkraft oder Beweglichkeit als vielmehr auf eine Art der inneren Achtsamkeit an.

Im Kurs versuchen wir einen Ausgleich zu den Belastungen einer Krebserkrankung zu schaffen, neue Kraft zu schöpfen, Gelassenheit zu erlernen und Angst zu reduzieren.

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an.
Dieses Angebot ist kostenlos.
Ihr psychoonkologisches Team

Weitere Informationen

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Treffen: Montag, jeweils 10 Termine

Zur Übersicht