Wenn Ärzte zu Detektiven werden – rätselhaften Krankheiten auf der Spur

12.07.2018

11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Universitätsklinikum Würzburg

(Themenwoche Vielfalt)

Patienten mit rätselhaften Beschwerden sind das Spezialgebiet des Zentrums für Seltene Erkrankungen (ZESE) am Uniklinikum Würzburg. „Selten“ bedeutet: Auf 10.000 Menschen kommen fünf Fälle. Bei ca. 8.000 bekannten seltenen Erkrankungen sind in Deutschland rund vier Millionen Menschen von einer dieser Erkrankungen betroffen. Mit detektivischem Spürsinn forschen die Wissenschaftler des ZESE bei Menschen mit scheinbar unerklärlichen Beschwerden nach den Gründen. Dabei spiegelt das Logo des ZESE – ein Fingerabdruck – die akribische Detektivarbeit wider. So einzigartig wie ein Fingerabdruck sind auch seltene Erkrankungen. Ein informatives und spannendes Programm erwartet die großen und kleinen Besucher/innen:

  • Gewinnspiel rund um seltene Erkrankungen: Werde selbst zum Detektiv!
  • Fingerabdrücke für Klein & Groß zum Mitnehmen
  • Vorstellung von Partnern des ZESE und der Selbsthilfegruppe WAKSE (Würzburger Arbeitskreis Seltene Erkrankungen)
  • Informationen & Aufklärung
Weitere Informationen
Zur Übersicht