Aktuelle Meldungen

Wir suchen zur Verstärkung eine Teamassistenz

Teilnehmer-/Innen für Pilotprojekt gesucht

Fast 25 Prozent aller Erwachsenen in Deutschland sind adipös, das heißt haben einen BMI höher als 30. Beschäftigte in Gesundheitsberufen sind aufgrund von Risikofaktoren wie Schlafmangel und Stress besonders gefährdet. Dabei ist starkes Übergewicht für Pflegekräfte – neben dem gesundheitlichen Risiko – aufgrund der hohen körperlichen Anforderungen im Pflegeberuf besonders problematisch.

Das Universitätsklinikum Würzburg entwickelt hierzu im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung ein Angebot für die Beschäftigten. In diesem Zusammenhang startet die betriebliche Sozial- und Konfliktberatung des Universitätsklinikums Würzburg ab 2019 ein Pilotprojekt zur Gewichtsreduktion bei stark übergewichtigen Pflegekräften. Das Programm basiert auf Veränderungen der Ernährung, der Bewegung und des Verhaltens.

In dem Pilotprojekt soll zunächst geprüft werden, ob das Programm für Beschäftigte in Gesundheitsberufen praktisch und umsetzbar ist. Weiterhin wird untersucht, ob das Programm zu einer Gewichtsreduktion und zu einer Verbesserung der Lebensqualität führt.

Das Programm

  • Dauer: 12 Monate
  • Start: Januar 2019
  • Die Kurse finden in Räumlichkeiten des UKW statt
  • In den ersten 6 Monaten:
    • 1x / Woche Gruppensitzungen
    • 1x / Monat Einzelsitzungen
    • 3x / Woche Bewegungseinheiten (2x Milon-Zirkel, 1x nach Wahl)
  • In den letzten 6 Monaten:
    • 1x / Monat Gruppensitzungen
    • 1x / Monat Einzelsitzungen
    • 3x / Woche Bewegungseinheiten (2x Milon-Zirkel, 1x nach Wahl)
  • Monatliche Gewichtskontrollen und Blutanalysen
  • Befragung zum Ernährungs- und Bewegungsverhalten, zur Lebensqualität / Wohlbefinden, Zufriedenheit mit dem Programm
  • Das Programm beschäftigt sich mit folgenden Themen:
    • Grundlagen zu Ernährung und Bewegung sowie Empfehlungen
    • Verstärkerstrategien
    • Soziales Kompetenztraining
    • Stressbewältigung
    • Problemlösetraining
    • Gesunder Schlaf
  • Die Inhalte werden in den Gruppensitzungen erarbeitet und in Einzelsitzungen nach individuellem Bedarf vertieft

Warum Sie teilnehmen sollten

Wir möchten für unsere Beschäftigten ein wirkungsvolles und umsetzbares Programm gestalten. Als Studienteilnehmerin oder Studienteilnehmer unterstützen Sie uns dabei, die Wirkung und die Akzeptanz dieses Verfahrens zu evaluieren und ein gutes Angebot für die Beschäftigten des UKW zu entwickeln.

Für Sie bietet eine Teilnahme die Möglichkeit, Ihr Gewicht zu reduzieren und dadurch eine höhere Lebensqualität zu erreichen. Außerdem lernen Sie verschiedene psychologische Techniken kennen, die sich positiv auf Ihre Lebenszufriedenheit auswirken können.

Die Teilnahme am Programm ist kostenfrei. In den ersten drei Monaten darf die Teilnahme an den Gruppen- und Einzelsitzungen während der Arbeitszeit erfolgen.

Voraussetzungen

Um an dem Programm teilnehmen zu können, sollten Sie als Pflegekraft am UKW beschäftigt sein und Ihr BMI zwischen 30 und 35 liegen. Ein gesundheitlicher Eignungs-Check erfolgt vor Teilnahme bei uns im Hause.

Fragen und Anmeldung zur Teilnahme

Bei Interesse an einer Teilnahme schreiben Sie eine kurze Mail mit dem Betreff „Gewichtsreduktion“ an Dr. Eva Schnabel (schnabel_e@ ukw.de). Sie erhalten dann im ersten Schritt detailliertere Informationen, bevor Sie sich endgültig zur Teilnahme entscheiden. Bei Fragen steht Ihnen Frau Dr. Schnabel gerne per Mail oder telefonisch zur Verfügung.

Ansprechpartnerin

Dr. Eva Schnabel
schnabel_e@ ukw.de
Telefon: +49 931 201-54442

Flyer zur Veranstaltung

Anschrift

Stabsstelle Betriebliche Sozial- und Konfliktberatung | Beratungsstelle für Mitarbeiter und Führungskräfte | Josef-Schneider-Straße 4 (C14, unterhalb der Frauenklinik) | 97080 Würzburg | Deutschland