Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten

Die Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten in der Arbeitsmedizin sind breit gefächert – nutzen Sie unser Universitätsklinikum als direkten Ansprechpartner und Ausbilder!

Die Weiter- und Fortbildung unserer Arbeitsmediziner und derjenigen, die erst in diesen Bereich hineinwachsen wollen, liegt uns sehr am Herzen.
Deshalb bieten wir auch in regelmäßigen Abständen Kurse und Fortbildungen zu relevanten Themen wie dem Umgang mit Gefahrenstoffen, rechtlichen Grundlagen, Suchtberatung, Gefährdungsbeurteilungen und vielem mehr an.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Facharztausbildung für Arbeitsmedizin bei uns zu absolvieren, bei der vor allem das Verhältnis von Arbeit und Gesundheit genauer betrachtet wird.

Fachärztin oder Facharzt für Arbeitsmedizin

Arbeitsmedizinerinnen und Arbeitsmediziner beschäftigen sich mit dem Zusammenhang zwischen Arbeit und persönlicher Gesundheit sowie der Prävention und Behandlung von Berufskrankheiten.

Aufbau der Weiterbildung

Die Weiterbildung zur Fachärztin oder zum Facharzt für Arbeitsmedizin dauert insgesamt 60 Monate. Die Gesamtzeit gliedert sich in folgende Abschnitte:

  • 24 Monate in der Inneren Medizin und / oder der Allgemeinmedizin
  • 36 Monate in der Arbeitsmedizin, wobei zwölf Monate davon in anderen Gebieten angerechnet werden können
  • Innerhalb der 60 Monate: 360 Stunden Kurs-Weiterbildung

Ausgewählte Inhalte der Weiterbildung

Im Rahmen der Weiterbildung zur Arbeitsmedizinerin oder zum Arbeitsmediziner erwerben Sie zahlreiche viel-fältige Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen. Im Fol-genden soll Ihnen die Auswahl einiger Themengebiete einen Einblick in die inhaltliche Gestaltung der Ausbildung geben:

  • Prävention arbeitsbedingter Gesundheitsstörungen und Berufskrankheiten
  • Beurteilung des Arbeitsplatzes und eventueller Gefährdungen
  • Epidemiologie, Statistik und Dokumentation
  • Gesundheitsberatung
  • Betriebliche Schulungen zur Gesundheitsförde-rung
  • Beratung und Planung zu Arbeits- und Gesund-heitsschutz
  • Unfallverhütung und Arbeitssicherheit
  • Organisation und Sicherstellung der Ersten Hilfe und notfallmedizinischen Versorgung
  • Betriebliche Wiedereingliederung und Integration
  • Bewertung von Arbeitsfähigkeit und Belastbarkeit sowie Eignungsuntersuchungen einschließlich verkehrsmedizinischer Fragestellungen
  • Arbeits- und Organisationspsychologie

Bei Ihrer Arbeit als Fachärztin und Facharzt für Arbeits-medizin stoßen Sie immer wieder auf vertraue Untersuchungs- und Behandlungsverfahren, um die gewünschten Ziele zu erreichen:

  • Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen
  • Arbeitsplatzbeurteilungen und Gefährdungsanalysen
  • Beratungen zu ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung
  • Lungenfunktionsprüfungen
  • arbeitsmedizinische Bewertung von Messergebnissen verschiedener
  • Arbeitsumgebungsfaktoren, zum Beispiel Lärm oder Klima
  • Biomonitoring am Arbeitsplatz

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Publikumsverkehr:

Montag, Dienstag, Mittwoch,
von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
und 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Donnerstag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
und 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Telefon:

Verwaltung:
+49 931 31-82470 oder
+49 931 31-81270

Terminvereinbarung:
Telefon (extern)
+49 931 31-82472

Telefon aus dem Klinik- oder Uni-Netz:
82472


Anschrift:

Betriebsärztlicher Dienst der Universität Würzburg | Josef-Schneider-Str. 2 | Haus D4 | 97080 Würzburg | Deutschland