Illustrationsbild Kinderonkologisches Zentrum

Kinderonkologisches Zentrum

In unserem Kinderonkologischen Zentrum werden jährlich knapp 100 neu an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche behandelt. Damit sind wir eines der zehn größten Kinderkrebszentren in Deutschland. Bei der Behandlung von Hirntumoren sowie bei Stammzell-Transplantationen im Kindes- und Jugendalter sind wir bundesweit führend. Wir sind unter dem Dach des Onkologischen Zentrums Würzburg von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert.

Krebserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen

Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter sind sehr selten. Dennoch ist Krebs die häufigste tödliche Krankheit bei Kindern und Jugendlichen. Werden Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter richtig behandelt, sind die Heilungschancen jedoch gut: Insgesamt liegen sie über 80, bei manchen Krebsarten sogar über 90 Prozent.

Warum müssen Kinder und Jugendliche mit Krebs in einem spezialisierten Zentrum behandelt werden?

Damit Krebs bei Kindern und Jugendlichen altersgerecht und auf dem neuesten Stand der Wissenschaft behandelt werden kann, muss die Versorgung in einem spezialisierten Kinderkrebszentrum wie dem unseren erfolgen. Hier arbeiten Ärztinnen und Ärzte aus verschiedenen Fachgebieten eng miteinander sowie mit anderen Berufsgruppen zusammen, um eine schonende und gleichzeitig wirksame Therapie zu gewährleisten. Das gesamte Team ist auf die Behandlung krebskranker Kinder und Jugendlicher mit Hilfe modernster Behandlungsverfahren spezialisiert.

Die Behandlung erfolgt nach standardisierten Therapieplänen, meist im Rahmen sogenannter Therapie-Optimierungsstudie‎n. Diese kontrollierten klinischen Studien garantieren einerseits eine Behandlung auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft. Andererseits dienen sie dazu, die Behandlungsmöglichkeiten stetig zu optimieren und weiterzuentwickeln.

Alles unter einem Dach

Bei Krebs werden oft verschiedene Behandlungsverfahren wie Operation, Chemotherapie, Bestrahlung, Stammzell-Transplantation oder neue immunologische Ansätze (Antikörper, CAR-T-Zellen) miteinander kombiniert. Während der gesamten Behandlung sind die Patientinnen und Patienten entweder stationär in der Kinderklinik untergebracht, oder sie werden in unserer kinderonkologischen Tagesklinik betreut – jeweils in enger Zusammenarbeit mit den anderen beteiligten Fachdisziplinen. Die Behandlung bleibt so in einer Hand, eine Verlegung in eine andere Klinik ist nicht notwendig.

Vor- und Nachsorge

Nach einer überstandenen Krebserkrankung müssen über einen längeren Zeitraum Nachsorgetermine wahrgenommen werden. Zum einen, weil sowohl die Krankheit selbst als auch die notwendige intensive Behandlung Folgen haben können, zum anderen, um ein mögliches Wiederauftreten der Krankheit möglichst früh zu erkennen. Diese Nachsorge erfolgt über unsere onkologische Ambulanz, die in unserer Tagesklinik angesiedelt ist. Gleiches gilt für eine Krebsvorsorge bei familiärer Veranlagung zu einer Tumorerkrankung.

Forschung

Wir betreiben Spitzenforschung mit dem Ziel, die Diagnostik und Therapie von Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter noch weiter zu verbessern. Mehr über unsere Forschung erfahren Sie auf den Seiten der Kinderklinik.

Ansprechpartner

Portraitfoto von Prof. Dr. med. Paul-Gerhardt Schlegel

Prof. Dr. med.
Paul-Gerhardt Schlegel

Leitung des Kinderonkologischen Zentrums

+49 931 201-27999

Portraitfoto von Dr. med. Frank Deinlein

Dr. med.
Frank Deinlein

Oberarzt

+49 931 201-27728 (Pforte)

Portraitfoto von Prof. Dr. med. Matthias Eyrich

Prof. Dr. med.
Matthias Eyrich

Oberarzt

+49 931 201-27728 (Pforte)

Portraitfoto von PD Dr. med. Verena Wiegering

PD Dr. med.
Verena Wiegering

Oberärztin

+49 931 201-27728 (Pforte)

Portraitfoto von PD Dr. med. Matthias Wölfl

Prof. Dr. med.
Matthias Wölfl

Oberarzt

+49 931 201-27728 (Pforte)

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten

nach telefonischer Terminvereinbarung
+49 931 201-27855

Telefon

Kinderklinik-Pforte
+49 931 201-27728oder
+49 931 201-27915

Notfälle
+49 931 201-27728

Intensivstation
+49 931 201-27726

Direktions-Sekretariat
+49 931 201-27831 oder
+49 931 201-27832

Fax

+49 931 201-27798


Anschrift

Kinderonkologisches Zentrum | Josef-Schneider-Straße 2 | Haus D31 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen