Ärztin behandelt ein Kind

Auch die Kleinen sollen sich bei uns wohlfühlen!

Die Behandlung und Pflege von Kindern liegt dem Klinikum in ganz besonderer Weise am Herzen. Ein Krankenhausaufenthalt bedeutet immer einen gravierenden Einschnitt in den gewohnten Lebensalltag des Kindes. Wir wollen diesen Einschnitt so angenehm wie möglich gestalten – für Kinder und ihre Angehörigen.

Ein Klinikbesuch mit Kindern

In der Kinderklinik sind nur speziell ausgebildete Ärztinnen und Ärzte sowie pflegerisches Personal mit viel Erfahrung und Einfühlungsvermögen für die Behandlung Ihres Kindes zuständig. Die Kinderklinik Würzburg verfügt über besondere fachliche Erfahrung und spezielle Einrichtungen auf folgenden Spezialgebieten der Kinder- und Jugendheilkunde:

  • Intensivmedizin für Früh- und Neugeborene sowie für Kinder aller Altersgruppen (Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin)
  • Onkologie mit Stammzelltherapie
  • Herzerkrankungen (Kinderkardiologie)
  • Erkrankungen der Nieren und des Harnwegsystems (Nephrologie)
  • Allergien und Sportunfälle (Allergologie und Sportmedizin)
  • Infektionskrankheiten und Erkrankungen des Immunsystems (Immunologie und Infektiologie)
  • Lungenkrankheiten, darunter Mukoviszidose (Pneumologie)
  • Rheumatische Erkrankungen (Rheumatologie)
  • Krankheiten der Verdauungsorgane sowie des Stoffwechsel- und Hormonsystems und Diabetologie (Gastroenterologie und Endokrinologie)
  • Erkrankungen des Nervensystems (Neuropädiatrie)

Das Beste für Ihr Kind

Auch die nicht-medizinischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen die Heilung und Genesung Ihres Kindes mit vielfältigen Aktivitäten. So werden die Kinder einerseits mit fachkundigen, andererseits mit spielerisch-therapeutischen Maßnahmen betreut.

Mutter-Kind-Bindung in der Universitäts-Frauenklinik

In der Universitäts-Frauenklinik werden direkt neben dem Kreißsaal Früh- und Neugeborene in unmittelbarer Nähe der Mutter intensivmedizinisch betreut, dieses Konzept ist einmalig in Würzburg und Umgebung. Wann immer erforderlich wird Ihr Kind in engster Kooperation mit anderen Fachdisziplinen wie der Kinderchirurgie, Kinderneurochirurgie oder der Urologie betreut, um eine optimale Behandlung zu erreichen. Die Universitäts-Kinderklinik verfügt über die modernsten bildgebenden Verfahren zur Diagnose vieler kindlicher Erkrankungen.

Schule für kranke Kinder

Während einer stationären Behandlung werden die Kinder von der Schule für kranke Kinder betreut, in der Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen (auch Berufs- und Sonderschulen) unterrichten. Der Unterricht orientiert sich an der persönlichen Belastbarkeit des Kindes. Krankenhausunterricht wird erteilt, wenn Schüler voraussichtlich für längere Zeit nicht am Unterricht ihrer Heimatschule teilnehmen können oder in regelmäßigen Abständen für eine bestimmte Zeit ein Krankenhaus aufsuchen müssen.

Kinderbetreuung

Lachen und Spielen ist für die Genesung der Kinder besonders wichtig. Daher bieten unsere Erzieherinnen und Erzieher sowie verschiedene Fachkräfte über die ärztliche und pflegerische Versorgung hinaus eine Betreuung mit Spielen, Musik, Basteln und Malen an. Unsere Kinderstationen verfügen fast alle über ein Spielzimmer. Bei gutem Wetter und entsprechendem Gesundheitszustand wird das Spielen nach draußen auf den Spielplatz verlegt.

Für Eltern und Erziehungsberechtigte: Möglichkeiten und Einrichtungen

Als Eltern oder Erziehungsberechtigte am Universitätsklinikum Würzburg

Die Eltern oder Erziehungsberechtigten sind wichtige Ansprechpartner sowohl für das Kind als auch für das Klinikum und werden daher in besonderer Weise in die Betreuung des Kindes mit eingebunden. Das Universitätsklinikum Würzburg bietet dazu verschiedene Möglichkeiten und Einrichtungen an.

Mitaufnahme einer Begleitperson

Eine aus medizinischen Gründen notwendige und von der Oberärztin oder dem Oberarzt bescheinigte Mitaufnahme einer Begleitperson zählt bei Kindern bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres zu den allgemeinen Krankenhausleistungen. Bei älteren Kindern besteht die Möglichkeit, die Aufnahme eines Angehörigen als Wahlleistung zu erwirken.

Elternwohnheim

Da die Nähe der Eltern für Kinder jeden Alters ein Trost ist, wird auf die von diversen Elterninitiativen ins Leben gerufenen Einrichtungen wie etwa die Elternwohnungen hingewiesen, in denen Unterkünfte zur Verfügung stehen und in Gesprächen mit anderen Eltern gegenseitige Unterstützung gefunden werden kann. Das Angebot richtet sich besonders an Angehörige, die einen langen Anfahrtsweg haben. Bei der Vermittlung von Zimmern ist das Pflegepersonal der Stationen gerne behilflich.

Elternvereine

Weitere Informationen und oft auch aktive Unterstützung sind darüber hinaus bei verschiedenen Eltern- und Fördervereinen sowie bei Selbsthilfegruppen zu erhalten.
Die geeigneten Ansprechpartner sind entweder beim Sozialdienst der Kinderklinik
(Tel. +49 931 201-27465 oder +49 931 201-27848) oder beim Selbsthilfebüro – Informations- und Kontaktstelle der Stadt Würzburg (Tel. +49 931 373-468 oder
+49 931 373-706) zu erfragen.