• Teddyklinik
  • Firmenlauf

Veranstaltungskalender

Von Kongressen über Fortbildungen bis hin zu Festgottesdiensten und Vernissagen – hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen des Universitätsklinikums. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Informationen zum Umgang mit Ihren Daten bei Veranstaltungen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Aktuelle Veranstaltungen

28

Nov

28.11. - 31.12.2020

Ausstellung "Spektrum Röntgen": Faszination der bildgebenden Diagnostik

Aufnahmen aus dem Inneren des Körpers sind faszinierend und ermöglichen zielgenaue Diagnosen von Krankheiten und deren Behandlung.

In der Ausstellung werden unterschiedliche bildgebende Verfahren vorgestellt, von Röntgenaufnahmen von 1895 über PET/CT bis zur 7-Tesla-Magnetresonanztomographie der heutigen Zeit.

Dabei wird Wilhelm Conrad Röntgen gewürdigt, der vor 125 Jahren in Würzburg die nach ihm benannten Strahlen entdeckte. Er erhielt dafür 1901 den ersten Nobelpreis für Physik.

An der Präsentation beteiligen sich das Zentrum für diagnostische und interventionelle Radiologie, die Medizinische Klinik I sowie die Kardiovaskuläre Bildgebung des DZHI.

Die Schau wird bis Ende des Jahres zu sehen sein, der Eintritt ist frei.

 

 

01

Dez

01.12.2020

16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Anästhesiologisches Kolloquium - Master-Plan 2020, Nationaler Kompetenzbasierter Lernzielkatalog und Ärztliche Weiterbildung: Was ist und wird relevant für die Anästhesiologie (nur Video Übertragung)

Wir laden Sie auch in diesem Semester wieder herzlich zur Fortbildungsreihe der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie ein.

Corona-bedingt konnte nur ein kleiner Teil der Veranstaltungen im vergangen Semester stattfinden; die verbleibenden Themen möchten wir – so es die Situation erlaubt – nachholen.
Ergänzt werden diese Themen um andere aktuelle Aspekte.

Wir freuen uns auf interessante Themen und Vorträge, versierte Referenten, eine inspirierende Diskussion interner und externer Themen und natürlich ganz besonders auf Ihr Kommen und Ihre Teilnahme.

Weitere Informationen

Die Veranstaltungen sind kostenlos. Bei Zuschaltung über ZOOM ist eine Anmeldung per E-Mail erforderlich, um Ihnen den ZOOM-Link und die Hinweise zum Datenschutz zusenden zu können.

02

Dez

02.12. - 02.12.2020

17:00 Uhr - 18:30 Uhr

Rheumazentrum Würzburg

Arbeitskreis Rheumatologie 2020 / interdisziplinär

Interessante Fortbildungs- und Austauschmöglichkeiten an 6 Terminen in 2020 mit Vorträgen auf die interdisziplinären Schnittstellen bezogen und mit Kasuistiken.

Jeweils mittwochs von 17:00h bis 18:30h

Im Rahmen des Arbeitskreises Rheumatologie bieten wir an sechs Terminen im Jahr 2020,
jeweils Mittwochs von 17:00h bis 18:30h interdisziplinäre Treffen an für:

  • Mitglieder des Rheumazentrums
  • interessierte Kolleginnen und Kollegen

Es erwarten Sie Vorträge zu folgenden Themen und im Anschluss besprechen/ diskutieren wir Kasuistiken:

 

  • 02.12.2020 Neues aus der Rheumaorthopädie
    Prof. Dr. B. Holzapfel Ph.D.
  • wird am 10. Feb. 2021 nachgeholt Immunsuppression bei Malignomanamnese
    Dr. M. Schmalzing
  • wird am 20. Januar 2021 nachgeholt Pulmonal arterielle Hypertonie
    Dr. P. Jung

 

Wenn möglich bitten wir um Meldung der Kasuistik vorab per mail an: schmalzing_m@ukw.de

Auf Ihre aktive Mitarbeit und Diskussion freuen wir uns sehr und laden Sie herzlich zur Teilnahme ein!


Prof. Dr. H.-P. Tony                    Dr. M. Schmalzing

Weitere Informationen

Bitte bringen Sie den Aufkleber mit der einheitlichen Fortbildungsnummer mit, die Fortbildung istvon der BLÄK mit 3 Punkten pro Abend zertifiziert

02

Dez

02.12.2020

15:30 Uhr - 16:30 Uhr

Interdisziplinäre Schmerz- und Fallkonferenz

Zurzeit nur per Videokonferenz! Seit 03. Juni finden unsere wöchentlichen Schmerz- und Fallkonferenzen wieder statt.

Sie sind herzlich eingeladen, sich per Video dazu zu schalten.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Karola Klein, E-Mail klein_k3@ ukw.de, über die Sie für die jeweilige Woche eine Einladung erhalten.

Weitere Informationen

Für das freiwillige Fortbildungszertifikat der Bayerischen Landesärztekammer ist diese Fortbildung mit 1 Punkt anrechenbar

02

Dez

02.12.2020

18:30 Uhr

7. Gynäkologischer Dialog

Der offene Dialog und enge Austausch zwischen Praxis und Klinik soll hierbei im Vordergrund stehen.

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen.

Aus diesem Grund können wir unseren „Gynäkologischen Dialog“ leider nicht wie gewohnt in angenehmer Atmosphäre und dem geschätzten persönlichen Austausch veranstalten. Da es uns dennoch ein großes Anliegen war, eine Fortbildung anzubieten, haben wir viele Anfragen von Ihnen aufgegriffen und laden Sie heute herzlich zu unserem „7. Gynäkologischen Dialog“ ein, den wir erstmals im virtuellen Format für Sie veranstalten.

Hierbei möchten wir praxisrelevante Themen diskutieren, Ihnen die Neuigkeiten aus dem Fach kompakt näherbringen und neue Standards mit Ihnen diskutieren.

Selbstverständlich wird die Teilnahme durch die BLÄK zertifiziert sein, damit entsprechende Fortbildungspunkte anerkannt werden können.

Weitere Informationen

Teilnahmegebühr
Die Veranstaltung ist kostenlos.

Zertifizierung
Die Zertifizierung wurde bei der Bayerischen Landesärztekammer beantragt.

02

Dez

02.12.2020

07:00 Uhr - 07:45 Uhr

Klinik für Thorax-, Herz- und Thorakale Gefäßchirurgie

ABGESAGT: Therapiekonzept nach operativer Vorhofablation bei Vorhofflimmern

Referent: PD Dr. med. Thomas Fischer, Medizinische Klinik I

Fortbildungsbeauftragter: Oberarzt Dr. med. Jörg Hoffmann
Für die Fortbildungen wird in der Regel jeweils 1 Punkt der Kategorie A von der BLAEK vergeben!

Weitere Informationen

02

Dez

02.12.2020

14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Zentrum für Psychische Gesundheit (ZEP)

21. Präsentationsrunde wissenschaftlicher Forschungsprojekte

Liebe Mitglieder des IZSW, sehr geehrte Gäste,

Abhängigkeit im Sinne von Sucht führt zu einer Veränderung von Verhalten, Kognition und sozialer Interaktion, was in den internationalen Krankheitsklassifikationssystemen als „Psychische und Verhaltensstörung“ zusammengefasst wird. In Verbindung mit ihren zahlreichen neurologischen und internistischen Folgeerkrankungen stellen Abhängigkeitserkrankungen somit ein relevantes medizinisches und gesellschaftliches Problem dar, dem man nur in einem interdisziplinären Ansatz gerecht wird. Diesen Umstand wollen wir erneut in unserer Präsentation von Forschungsprojekten des Interdisziplinären Zentrums für Abhängigkeitserkrankungen (IZSW) beleuchten, die wir in diesem Jahr bedingt durch die Covid 19 – Pandemie erstmals in digitaler Form veranstalten wollen.

Diese neue Form der Veranstaltung eröffnet zugleich neue Möglichkeiten. So ist es uns gelungen, in diesem Jahr gleich zwei renommierte Referenten aus Übersee für Vorträge über ihre Forschung zu gewinnen. Zunächst werden Prof. Hugh Garavan aus Vermont über die Ursachen und Konsequenzen des Substanzgebrauchs bei Erwachsenen und dann Frau Prof. Harriet de Wit aus Chicago über ihre Suchtforschung an gesunden Probanden sprechen. Die sonst bei Präsenzveranstaltungen an dieser Stelle übliche Kaffeepause werden wir danach wohl alle gemeinsam, doch jeder für sich vor unseren PCs und Laptops verbringen. Im Anschluss folgen Vorträge lokaler ReferentInnen zu verschiedenen Aspekten stoffgebundener wie nicht-stoffgebundener Abhängigkeiten mit den Themen Spielsucht, Nikotinabhängigkeit, Esssucht und Alkoholabhängigkeit.

Wir wenden uns mit dieser kostenfreien Veranstaltung an Kolleginnen und Kollegen aus Kreativtherapien, Medizin, Pflege, Pädagogogik, Psychologie, Sozialpädagogik und alle, die mit dem Thema Abhängigkeitserkrankungen in Forschung, aber auch klinischem Alltag befasst sind. Die Zertifizierung wurde bei der Bayrischen Landesärztkammer beantragt. Informationen zu Themen, Referentinnen und Referenten sowie Anmeldemöglichkeiten erhalten Sie auf den folgenden Seiten. Wir würden uns sehr darüber freuen, interdisziplinär mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Prof. Dr. A. Kübler
1. Vorsitzende des IZSW

PD Dr. T. Polak
Stellvertretender Vorsitzender IZS

 

 

Weitere Informationen

Tel. 0931 201-77110