Translationale Soziale Neurowissenschaften

Please click here for the English version.

Wir untersuchen die Wechselwirkung zwischen zentralen kognitiven Prozessen (z.B. Lern- und Entscheidungsprozesse) und sozialer Interaktion bzw. spezifischen sozialen Motiven (z.B. Empathie) bei Gesunden und klinischen Stichproben. Einerseits untersuchen wir den Einfluss von Kognition auf soziale Motivation, beispielsweise wie sich soziale Motive durch klassische Lernprozesse verändern. Anderseits erforschen wir wie kognitive Prozesse, z.B. Lernen oder Entscheidungsprozesse durch soziale Interaktion und Motivation beeinflusst werden, und wie sich dieser Einfluss auf klinisch relevante Phänomene wie Angst und Schmerz auswirkt. Anhand unserer Forschungen zwischen sollen soziale und kognitive Prozesse gezielt in die personalisierte Diagnostik und Therapie psychischer Erkrankungen integriert werden. Ein weiteres Ziel ist es soziale und kognitive Faktoren zu spezifizieren, welche die Resilienz gegenüber psychischen Erkrankungen erhöhen.

Wir verwenden bildgebende Verfahren (funktionelle Kernspintomographie), kombiniert mit Konnektivitätsanalysen, Lernmodellen, Modellierung von Entscheidungsparameter (Drift Diffusion Modeling) und Paradigmen aus der Sozial- und Experimentalpsychologie. Um soziale Interaktionen im Alltag zu untersuchen, setzen wir Smartphone-basierte Befragungen (Ecological Momentary Assessments, EMA) und mobile physiologische Sensoren ein.

Unsere Arbeit wird gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (Heisenbergprofessur und Sachmittel).

Mitarbeiter

Leitung

Prof. Dr. rer. nat. Grit Hein, Dipl.-Psych.

E-Mail: Hein_G@ ukw.de

Telefon: +49 931 201 77411

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

Wechselwirkung zwischen Kognition (z.B. Lern- und Entscheidungsprozessen) und sozialen Motiven (z.B. Empathie, Reziprozität, Egoismus etc.)

  • Neuronale Verarbeitung und Interaktionen
  • Einfluss auf soziale Verhaltensweisen
  • Veränderung durch psychische Erkrankungen

Der Einfluss von Kognition und sozialer Interaktionen auf klinisch relevante Prozesse (z.B. Furcht, Schmerz etc.) 

  • Spezifikation von sozialen Faktoren, welche subjektive und physiologische Furcht- und Schmerzreaktionen vermindern
  • Einfluss von sozialen Interaktionen im Alltag auf klinisch relevante Prozesse

Publikationen

Hier finden Sie ausgewählte Publikationen.

Alle Publikationen der Arbeitsgruppe finden Sie auf pubmed oder im Publikationsverzeichnis der Klinik.

Hier finden Sie populärwissenschaftliche Publikationen und Medienauftritte.

Kontakt

Portraitfoto von Prof. Dr. Grit Hein

Prof. Dr. rer. nat.
Grit Hein

W2-Professur für Translationale Soziale Neurowissenschaften

+49 931 201-77411

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Telefon

Poliklinik
+49 931 201-77800

Anmeldung zur stationären Behandlung
+49 931 201 76050

Direktor
Prof. Dr. Jürgen Deckert

Sekretariat
+49 931 201-77010

 

 

 

E-Mail

Sekretariat
ps_sekr@ ukw.de

Prof. Dr. Jürgen Deckert
deckert_j@ ukw.de

Fax

+49 931 201-77020


Anschrift

Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikums | Margarete-Höppel-Platz 1 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen