Förderverein der Palliativstation

Einige unserer Leistungen lassen sich nur durch Spenden und ehrenamtliche Mitarbeit umsetzen. Mit Ihrer Spende an unseren Förderverein unterstützen Sie die individuelle Betreuung schwer kranker Menschen.

Was wird durch die Spenden finanziert?

Kunst-, Musik- und Atemtherapie werden von den Krankenkassen nicht refinanziert. Sie tragen jedoch wesentlich zum Wohlbefinden und zur Lebensqualität unserer Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen bei. Deshalb können wir Kunst-, Musik- und Atemtherapie sowie die Musiknachmittage zum Mitmachen nur mit Ihrer Unterstützung anbieten: Ihre Finanzierung erfolgt ausschließlich über Spendengelder.

Musiknachmittage zum Mitmachen

Bei den Musiknachmittagen zum Mitmachen wird durch Singen, Hören und einfaches Musizieren mit Instrumenten wie Rasseln, Triangeln, Trommeln, Klang-
hölzern und auch exotischeren Kleinpercussions Musik noch einmal ganz neu erlebt. Neben den Patientinnen und Patienten sind auch deren Angehörige und Freunde herzlich eingeladen.

Christine Kandert (Musikpädagogin, freischaffende Musikerin, Musikgeragogin)

Kunsttherapie

Unsere Sprache stellt nur eine Ausdrucks- und Erlebensform dar. Jeder Mensch besitzt darüber hinaus vielfältige nichtsprachliche Möglichkeiten, mit denen er sich selbst wahrnehmen und mit seiner Umwelt auf neue Art und Weise in Kontakt kommen kann. Kreativ und spielerisch wird in der kunsttherapeutischen Begleitung auf der Palliativstation mit den Patientinnen und Patienten diesen Möglichkeiten nachgespürt. Nicht zuletzt bietet sie so die Chance „einfach mal etwas anderes“ zu tun!

Christine Kroschewski (Diplom-Sozialpädagogin, Kunsttherapeutin, Hospiz- und Palliativarbeit)
Petra Sauermann (Maltherapeutin, freischaffende Künstlerin, Dipl.-Ing. Innenarchitektur)

Musiktherapie

Die Musiktherapie kann den Betroffenen Entspannung, ein tiefes Durchatmen und innere Ruhe bringen. Dies geschieht hauptsächlich durch Klangmassage. Beim Singen und Musizieren von Liedern des persönlichen Repertoires und musikalischer Vorlieben der Patientinnen und Patienten treten diese in Kontakt mit ihren Emotionen und der manchmal verschütteten Gefühlswelt. Das kann Erleichterung und Freude, oft auch für Angehörige und nahestehende Personen, bringen.

Daniela Ehrenwinkler (Heilpädagogin mit Schwerpunkt Musiktherapie, Musikpädagogin, Musiktherapeutin, Gesangstherapeutin)

Atemtherapie

Die palliative Atemtherapie wirkt entlastend für den Körper und den Atem. Begleitend zur medikamentösen Therapie kann sie die Schwere und Enge im Atem verringern. Durch Zuwendung, Berührung, ruhiges Dasein und das differenzierte Mitgehen mit dem individuellen Atem ist es das Ziel, mehr Ruhe, Elastizität und Raum im Atem zu finden. Das Anleiten von Atemübungen gemeinsam mit den Betroffenen und ihren Angehörigen hilft mehr Sicherheit im Umgang mit dem eigenen Atem zu erlernen. Dabei entsteht häufig ein Gefühl von Heiterkeit und Leichtigkeit. Dies wirkt gleichermaßen auf Patientinnen und Patienten sowie Angehörige.

Andrea Rottmann (Atem- und Gesangspädagogin, freischaffende Sängerin, Zertifikat: Palliative Atemtherapie, Zertifikat: Musikphysiologie, examinierte Krankenschwester)

Wann und wo finden die Angebote statt?

Die Therapeutinnen der Kunst-, Musik- und Atemtherapie sind an verschiedenen Tagen auf der Palliativstation, kommen direkt in die Patientenzimmer und stellen ihr Therapieangebot vor. Die Termine für die Musiknachmittage zum Mitmachen werden zeitnah durch einen Aushang auf der Palliativstation bekanntgegeben.

So unterstützen Sie uns

Wenn Sie uns bei der Finanzierung der Angebote unterstützen möchten, freuen wir uns über eine Spende an:

Deutsche Bank
Förderverein der Palliativstation, Strahlentherapie
IBAN: DE20790700240033198301
BIC: DEUTDEDB790

Konto-Nr.: 033198301
BLZ: 79070024

Spendenquittungen erhalten Sie gerne auf Nachfrage unter
Telefon: +49 931 201-28860

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten

Terminvereinbarung Palliativmedizinischer Dienst
werktags von 8:00 bis 15:00 Uhr

 

 

Telefon

Palliativstation
+49 931 201-28861

Palliativmedizinischer Dienst
+49 931 201-28860

Sekretariat
+49 931 201-28860

E-Mail

Palliativstation
palliativstation@ ukw.de

Palliativmedizinischer Dienst
pmd@ ukw.de

Fax

Palliativstation
+49 931 201-28886

Palliativmedizinischer Dienst
+49 931 201-28873

Sekretariat
+49 931 201-28888


Anschrift

Universitätsklinikum Würzburg | Interdisziplinäres Zentrum Palliativmedizin | Haus D20 | Josef-Schneider-Str. 2 | 97080 Würzburg | Deutschland