Informationen zu Vorsorgedokumenten

Wie kann ich so vorsorgen, dass mein Wille auch dann noch berücksichtigt wird, wenn ich mich nicht mehr äußern kann? Wir informieren rund um Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung.

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung: Was versteht man darunter?

In einer Patientenverfügung legen Sie vorab schriftlich fest, welche Maßnahmen bei Ihnen in gewissen Situationen durchgeführt oder nicht durchgeführt werden sollen und was Ihnen wichtig ist, wenn Sie nicht für sich selbst sprechen oder entscheiden können.

In einer Vorsorgevollmacht bevollmächtigen Sie eine andere Person vorab, festgelegte Entscheidungen für Sie treffen zu dürfen beziehungsweise gewisse Angelegenheiten für Sie erledigen zu dürfen.

In einer Betreuungsverfügung benennen Sie eine Person, die gegebenenfalls als gesetzliche Betreuerin oder als Betreuer bestellt werden soll.

Wie kann ich mich informieren?

Ihr erster Ansprechpartner ist die behandelnde Ärztin oder der behandelnde Arzt. Sprechen Sie sie oder ihn auf Ihre Fragen an.

Allgemeine Information

Am Universitätsklinikum Würzburg informiert die Stabsstelle Recht.
Zudem bieten wir regelmäßig eine offene Informationsveranstaltung an

Wann? Jeden zweiten Montag im Monat von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Wo? Interdisziplinäres Zentrum Palliativmedizin, Gebäude D 20, 1. Obergeschoss (Aufzug vorhanden)

Eine Anmeldung über unser Sekretariat ist erforderlich
Telefon: +49 931 201-28878, Montag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Die einzelnen Termine finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender.

Auch die Palliativakademie Stiftung Juliusspital, die Betreuungsstelle der Stadt Würzburg und die psychosoziale Krebsberatungsstelle Würzburg bieten regelmäßig öffentliche Vorträge und andere Veranstaltungen an.

Individuelle Beratung

Individuelle Beratung erhalten Sie bei den folgenden Stellen:

  • Betreuungsstelle der Stadt Würzburg, Augustinerstraße 3, 97070 Würzburg, Telefon +49 931 373530, E-Mail: betreuungsstelle@ stadt.wuerzburg.de
  • Die Betreuungsstelle ist nur für Würzburger Bürgerinnen und Bürger zuständig und berät nur nach Vereinbarung.
  • Landratsämter: Bürgerinnen und Bürger außerhalb des Stadtgebiets Würzburg fragen bitte direkt bei ihrem Landratsamt vor Ort an.
  • Malteser Hospizdienst Würzburg: Terminvereinbarung über Telefon +49 931 4505-22
  • Hospizverein Würzburg: Terminvereinbarung über Frau Annemarie Heiß, Telefon +49 931 62872
  • Ethikberatung des Ethiknetz Mainfranken
  • Notare können auch für die Beratung und Erstellung hinzugezogen werden. Eine notarielle Beglaubigung ist jedoch nicht zwingend erforderlich.
  • Auch im Rahmen unserer offenen Informationsveranstaltung (siehe weiter oben unter Allgemeine Informationen oder unter Veranstaltungen) ist eine Beratung möglich.

Bücher, Broschüren, Vorlagen

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten:  

Terminvereinbarung Palliativmedizinischer Dienst:
werktags von 8:00 bis 15:00 Uhr

 

 

Telefon:  

Palliativstation:
+49 931 201-28861

Palliativmedizinischer Dienst:
+49 931 201-28860

Sekretariat:
+49 931 201-28878

E-Mail:

Palliativstation:
palliativstation@ ukw.de

Palliativmedizinischer Dienst:
pmd@ ukw.de

Fax:
Palliativstation:
+49 931 201-28886

Palliativmedizinischer Dienst:
+49 931 201-28873

Sekretariat:
+49 931 201-28888


Anschrift:

Universitätsklinikum Würzburg | Interdisziplinäres Zentrum Palliativmedizin | Haus D20 | Josef-Schneider-Str. 2 |
97080 Würzburg | Deutschland