Notfall- und Katastrophenmedizin

In der Notfallmedizin geht es darum, Leben zu retten. Da unter Zeitdruck oft eine Vielfalt an richtigen Entscheidungen getroffen werden müssen, erfordert die Arbeit eine hohe Qualifikation und Kompetenz. In Kooperation mit anderen Fachdisziplinen stellt die Sektion Notfall- und Katastrophenmedizin der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie diese medizinische Versorgung sicher.

Aufgabenbereiche

Die Sektion Notfall- und Katastrophenmedizin ist für Aufgabenbereiche aus folgenden Organisationseinheiten zuständig:

  • Schockraum
  • innerklinisches Notfallteam
  • Intensivtransport
  • präklinische Notfallmedizin
  • Großschadensereignisse und Katastrophenmedizin

Schockraum

Im Schockraum des Zentrums Operative Medizin (ZOM) werden schwer verletzte und kritisch kranke Patientinnen und Patienten behandelt. Ein interdisziplinäres Team steht rund um die Uhr zur Verfügung, um diese Versorgung auf höchstem Niveau sicher zu stellen.

Innerklinisches Notfallteam

Für das gesamte Klinikum gilt eine einheitliche Notrufnummer. Das Notfallteam ist auf der Anästhesiologischen Intensivstation stationiert und im Alarmfall für das gesamte Klinikum einsatzbereit. Flächendeckend sind Automatisierte Externe Defibrillatoren (AED) verfügbar.

Reanimationstraining

Das Reanimationstraining für das gesamte ärztliche Personal des Klinikums wird von der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie geleitet und durchgeführt. Die Tutorinnen und Tutoren sind auf das Training und die Simulation in der Medizin spezialisiert. Es kommt modernste Simulationstechnik zum Einsatz.

Intensivtransporte

Der Intensivtransportwagen Würzburg (ITW) ermöglicht modernste intensivmedizinische Behandlung während eines Verlegungstransports zwischen zwei Krankenhäusern. Die ärztliche Besetzung wird durch die Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie sichergestellt.
Zusätzlich zum ITW wird das Verlegungsarzt-Einsatzfahrzeug (VEF) am Standort Würzburg zu über 70 Prozent durch Ärztinnen und Ärzte der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie als Dienstaufgabe besetzt.

Präklinische Notfallmedizin

Der Notarztdienst am Standort Würzburg wird als Dienstaufgabe am Universitätsklinikum und zusätzlich im Rahmen einer Nebentätigkeit ausgeübt. Dies schließt die Besetzung des Rettungshubschraubers Christoph 18 mit ein. Rund 70 Prozent der Dienste als Leitende Notärztin oder Leitender Notarzt für Stadt und Landkreis Würzburg übernehmen Ärztinnen und Ärzte der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie.

Großschadensereignisse und Katastrophenmedizin

In enger Kooperation mit dem Amt für Zivil- und Brandschutz, den Hilfsorganisationen und auch mit Bundesbehörden werden Konzepte zur Bewältigung von Großschadensereignissen und Katastrophen erarbeitet.
Die Erstellung des Krankenhaus Alarm- und Einsatzplans erfolgt am Universitätsklinikum in enger und interprofessioneller Zusammenarbeit.

Ansprechpartner

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Telefon

Direktor
Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h.c. Norbert Roewer
+49 931 201-30005

E-Mail

an_direktion@ ukw.de

Fax

+49 931 201-30019


Anschrift

Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie | Zentrum Operative Medizin (ZOM) | Oberdürrbacher Straße 6 | Haus A2 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen