Schwerpunkte der Forschung

Die Forschungsaktivitäten unsere Klinik decken das gesamte breitgefächerte Themengebiet der Anästhesiologie ab.

Anästhesie und Intensivmedizin

In den Bereichen Anästhesie und Intensivmedizin liegt der Fokus auf der Lungenprotektion bei Beatmungstechniken sowie auf der Verbesserung der ECMO-Behandlung. Desweiteren untersuchen wir die Durchlässigkeit von Medikamenten und Wirkstoffen an der Hirnschranke bei hirnorganischen Erkrankungen aber auch im physiologisch gesunden Zustand. In unserem zertifizierten Zentrum für Maligne Hyperthermie arbeiten wir an minimal-invasiven Diagnostiktests zur genetischen Identifizierung dieser seltenen Krankheit. Außerdem suchen wir im Rahmen des Patient Blood Managements (PBM) nach weiteren Möglichkeiten, Bluttransfusionen einzusparen.

Notfallmedizin

Die Forschungsprojekte der Notfallmedizin umfassen insbesondere Aspekte des Bevölkerungsschutzes im Katastrophenfall. Dazu zählen die Erstellung von Managementkonzepten für imaginäre Szenarien sowie die Entwicklung innovativer Hilfsmittel. Aber auch für die polytraumatisierte Einzelperson wird an der Entwicklung  und Validierung von Behandlungskonzepten durch Verbesserung von Einzelmaßnahmen in der gesamten Versorgungskette gearbeitet. Maßgeblich tragen dazu unsere simulationsgestützten Technologien bei, die wir stetig weiter optimieren.

Schmerztherapie 

Die Schmerzforschung unserer Klinik hat wie der gesamte Themenbereich Schmerzmedizin einen sehr hohen Stellenwert. Im eigens dafür eingerichteten und ausgebauten Zentrum für interdisziplinäre Schmerzmedizin (ZiS) wird nicht nur kontinuierlich an neuen Therapien und Verfahren gearbeitet, um Schmerz in seinen unterschiedlichsten Erscheinungsformen gezielter zu behandeln. Es werden auch Entstehungsursachen und Einflussfaktoren hinterfragt und im Sinne einer personalisierten Schmerztherapie unmittelbar umgesetzt.

Klinische Studien und Evidence Based Medicine

Für spezielle Fragestellungen im perioperativen Bereich erfassen und katalogisieren wir systematisch Daten aus allen dazu relevanten Publikationen. Durch Zusammenfassungen der Ergebnisse und deren kritische Beurteilung schaffen wir eine Basis, die fachbezogene Diskussionen ermöglicht und zur evidenzbasierten Entscheidungsfindung beiträgt, die wiederum in die Leitlinie mit einfließt. Natürlich führen wir zu bestimmten Themen auch eigene klinische Studien durch.

Ansprechpartner

Portraitfoto von Prof. Dr. med. Patrick Meybohm

Univ.-Prof. Dr. med.
Patrick Meybohm

Direktor der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Telefon

Direktor
Prof. Dr. med. Patrick Meybohm
+49 931 201-30001


Anschrift

Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie | Zentrum Operative Medizin (ZOM) | Oberdürrbacher Straße 6 | Haus A2 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen