Illustrationsbild: Mitarbeiterin der Anästhesiologie

Ambulante Behandlung

In einigen Fällen lassen sich operative Eingriffe und Narkosen ambulant durchführen, die jedoch andere Verhaltensregeln erfordern. Außerdem bieten wir Ihnen Spezialambulanzen für Schmerz, Maligne Hyperthermie sowie Blutarmut an. Hier erfahren Sie das Wichtigste zu Anmeldung und Terminvereinbarung. 

Prästationäre Sprechstunde

Einige Tage vor einer geplanten Operation oder einem Eingriff finden – zunehmend ambulant und vor der stationären Aufnahme – alle Voruntersuchungen und Aufklärungsgespräche sowohl des operierenden Fachbereichs als auch zur Narkose statt. Zur Basisuntersuchung zählt neben einer körperlichen Untersuchung die Blutentnahme. Weitere Untersuchungen wie etwa eine Röntgenaufnahme von Herz und Lunge oder ein EKG werden bei entsprechenden Vorerkrankungen oder Symptomen durchgeführt. Bei dem Termin machen wir uns ein Bild von Ihrem Gesundheitszustand, empfehlen Ihnen das auf Sie zugeschnittene anästhesiologische Verfahren und unterrichten Sie darüber, welche Risiken und Alternativen es hierzu gibt. Den Termin mit uns vereinbaren in der Regel die Ärztinnen und Ärzte, mit denen Sie Ihren Eingriff planen.

Ambulante Eingriffe

Operative Eingriffe, die das Allgemeinbefinden der Patientin oder des Patienten kaum beinträchtigen und nur selten zu Komplikationen führen, lassen sich auch ambulant durchführen. Auch hier geht das Aufklärungsgespräch voraus, das spätestens einen Tag vor dem geplanten Eingriff erfolgen soll. Im Rahmen eines ambulanten Eingriffs sind vor und nach der Anästhesie unbedingt einige Verhaltensregeln einzuhalten, die sie in unserem Merkblatt „Verhalten bei ambulanten Eingriffen“ nachlesen können.

Anmeldung zur geburtserleichternden Anästhesie 

Falls Sie eventuell eine Periduralanästhesie (PDA) zur Ausschaltung des Wehenschmerzes in Anspruch nehmen möchten, vereinbart die Schwangerenberatung der hiesigen Frauenklinik mit uns gerne einen Termin zum Aufklärungsgespräch. Bitte bringen Sie zum Gespräch den Aufklärungs- und Fragebogen mit, welcher Ihnen in der Schwangerenberatung entweder ausgehändigt wird oder den Sie hier ausdrucken können.   

Was ist mitzubringen?

Ob Sie zu einem Vorgespräch, zu einer ambulanten Behandlung oder zu einem operativen Eingriff kommen, bringen Sie bitte stets mit:

  • Krankenversichertenkarte
  • Überweisungsschein
  • Aktuelle Befunde
  • Aktuellen Medikamentenplan
  • CDs mit Röntgen-, MRT- oder Ultraschallaufnahmen des letzten Jahres 

Spezialambulanzen

Zusätzlich zur prästationären Sprechstunde bieten wir Ihnen Spezialambulanzen zu besonderen Fragestellungen an.

Anämie-Ambulanz

Im Rahmen des Patient Blood Managements bieten wir Patientinnen und Patienten mit Blutarmut vor einem geplanten Eingriff mit erhöhtem Risiko der Transfusion von Fremdblut einen Termin in unserer Anämie-Ambulanz an. Hierbei fokussieren wir vor allem die Eisenmangelanämie, die sich durch die intravenöse Gabe eines Eisenpräparates gut therapieren lässt. Die Infusion dauert etwa eine Stunde.

Die Diagnostik der Eisenmangelanämie findet im Rahmen der präoperativen Blutentnahme statt. Sollte diese Form der Blutarmut festgestellt werden, kommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Anämie-Ambulanz auf Sie zu. Hat die Anämie andere Ursachen als einen Eisenmangel, vermitteln wir Sie zur weiterführenden Diagnostik und Therapie an die Kolleginnen und Kollegen der Inneren Medizin.

Anmeldung und Terminvereinbarung

Die Terminvereinbarung zur Anämie-Sprechstunde findet in aller Regel während Ihres anästhesiologischen Aufklärungsgespräches oder im Rahmen eines prästationären Aufenthaltes in unserer Klinik statt, bei dem alle erforderlichen Untersuchungen vor der Operation in unserer Klinik durchgeführt werden. Wir sind Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr für Sie erreichbar.

Karina Reinhard
Anämie Nurse
Telefon: +49 931 201-30134
E-Mail: reinhard_k@ ukw.de

Nähere Informationen zum Patient Blood Management

Sprechstunde für Maligne Hyperthermie

Die Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie verfügt im Schwerpunkt auch über eine besondere Expertise über das Krankheitsbild Maligne Hyperthermie (MH). Als eines der wenigen zertifizierten Zentren in Deutschland führen wir deshalb auch Spezialsprechstunden in unserem Hause durch. Bei Verdacht auf diese seltene Stoffwechselerkrankung können Sie sich hier testen und beraten lassen. Zur Diagnosestellung entnehmen wir ambulant entweder eine Blut- oder eine kleine Muskelprobe und untersuchen diese in unserem Speziallabor.

Anmeldung und Terminvereinbarung

Für eine Terminvereinbarung zur MH-Spezialsprechstunde nehmen Sie bitte Kontakt mit dem MH-Labor auf. Telefonisch erreichbar sind wir Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 14.30 Uhr. Wenn wir Ihren Anruf nicht persönlich annehmen können, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter oder senden Sie ein Fax oder eine E-Mail. Wir melden uns dann bei Ihnen!

Judith Skirde
Medizinische Technische Assistentin
Telefon: +49 931 201-30735
Fax: +49 931 201-30039
E-Mail: an_mh@ ukw.de 

MH-Notfall-Telefonnummer

Bei einem akuten MH-Notfall wählen Sie bitte die deutschlandweite 24 Stunden Hotline 07571 100-2828.

Weitere Informationen zur Malignen Hyperthermie

Schmerzambulanz

In der Schmerzambulanz der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie können sich alle Patientinnen und Patienten mit akuten und chronischen Schmerzzuständen vorstellen, für die sich die Medikamente nicht mehr als ausreichend erweisen. Die Schmerzambulanz befindet sich im Zentrum für Interdisziplinäre Schmerzmedizin (ZIS), in das auch die Schmerztagesklinik integriert ist.

Anmeldung und Terminvereinbarung

Die Anmeldung für die Schmerzambulanz erfolgt über das Sekretariat des ZIS, Montag bis Donnerstag von 8:30 Uhr bis 14:00 Uhr sowie Freitag von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr.

Alexandra Freisinger
Medizinische Fachangestellte
Telefon: +49 931 201-30200
Fax:  +49 9931 201-30209
E-Mail: schmerzambulanz@ ukw.de   

Zum Zentrum für interdisziplinäre Schmerzmedizin

Mit Ausnahme der Schmerzambulanz finden die Vorbereitungsgespräche und Spezialsprechstunden der Anästhesiologie im Zentrum für Operative Medizin (ZOM) in Haus A1 statt. Sie finden uns auf der Ebene -1 an der Anmeldung Nr. 11.

Der Lageplan hilft Ihnen bei der Orientierung. 

Ansprechpartner


Karina Reinhard

Anämie-Ambulanz

+49 931 201-30134

Portraitfoto von Judith Skirde


Judith Skirde

MH-Sprechstunde

+49 931 201-30735


Alexandra Freisinger

Schmerzambulanz

+49 931 201-30200

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Telefon

Direktor
Prof. Dr. med. Patrick Meybohm
+49 931 201-30001


Anschrift

Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie | Zentrum Operative Medizin (ZOM) | Oberdürrbacher Straße 6 | Haus A2 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen