Schluckstörungen

Schluckstörungen können viele verschiedene Ursachen haben und erfordern daher eine genaue Diagnostik. Dabei arbeiten wir eng mit anderen Fachdisziplinen zusammen.

Die Untersuchungen werden in unserem gastrointestinalen Funktionslabor durchgeführt.

Was sind Schluckstörungen?

Beim Schlucken müssen viele Muskelgruppen von Mund, Rachen, Speiseröhre und Magen zusammenarbeiten. Bereits geringfügige Störungen können sich als Schluckstörung, Schmerzen beim Schlucken, Rückfluss von Speisebrei, Speichel oder Gas bemerkbar machen.

Welche Ursachen haben Schluckstörungen?

Schluckstörungen können viele verschiedene Ursachen haben und erfordern daher eine genaue und umfangreiche Diagnostik. Nachdem wir die Patientin oder den Patienten exakt befragt haben, können wir oft schon sagen, wo der vermutliche Ursprungsort der Beschwerden liegt. Je nachdem, ob eine neurologische Erkrankung (beispielsweise ein Schlaganfall), ein Problem im Hals-Nasen-Ohren-Bereich oder eine Sprach- und Sprechstörung zugrunde liegt, wird eine Kollegin oder ein Kollege von der Neurologie oder der HNO-Klinik oder auch eine Logopädin oder ein Logopäde hinzugezogen. Liegt die Ursache im Bereich der Speiseröhre selbst, beschäftigen sich damit unsere auf den oberen Verdauungstrakt spezialisierten Chirurginnen und Chirurgen, in enger Zusammenarbeit mit den internistischen Kolleginnen und Kollegen.

Welche Untersuchungsmethoden kommen bei Schluckstörungen zum Einsatz?

In unserem Gastrolabor stehen verschiedene Untersuchungsmethoden für die Abklärung von Schluckstörungen zur Verfügung. Auch eine Speiseröhren- und Magenspiegelung (Gastroskopie) gehört stets zur Abklärung einer Schluckstörung. In vielen Fällen ist auch eine Schnittbilddiagnostik, beispielsweise eine Computertomographie, erforderlich.

Ansprechpartner

Prof. Dr. med.
B. von Rahden

Oberarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie

+49 931 201-0

Dr. med.
Jörg Filser

Facharzt

+49 931 201-0

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Telefon:

Pforte:
+49 931 201-55777

Zentrales Patientenmanagement:
+49 931 201-39999
+49 931 201-38888

Notfall:
+49 931 201-0

E-Mail:
zpm-chirurgie@ukw.de

Fax:
+49 931 201-39994


Anschrift:

Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und 
Kinderchirurgie (Chirurgische Klinik I) des Universitätsklinikums | Zentrum Operative Medizin (ZOM) | Oberdürrbacher Straße 6 | Haus A2 | 97080 Würzburg | Deutschland