Bild einer Probe

Stoffwechselerkrankungen (Bariatrie und Metabolik)

Bariatrische Eingriffe werden bei Adipositas zur Gewichtsreduktion eingesetzt. Es hat sich gezeigt, dass diese Operationen über die Gewichtsabnahme hinaus positive Effekte bei Diabetes mellitus und den dafür typischen Folgeerkrankungen haben. Die Mechanismen dahinter sind noch weitgehend ungeklärt und Gegenstand unserer Forschung.

Unser Hauptziel ist es, die regulatorischen Mechanismen besser zu verstehen, die zur Gewichtsabnahme und Verbesserung der Hyperglykämie nach bariatrischen Operationen wie Roux-Y-Magenbypass und Schlauchmagen beitragen. Dies wird die Entwicklung von besseren nicht-invasiven Behandlungen für Fettleibigkeit und Diabetes mellitus erleichtern.  Verschiedene Erkrankungsmodelle sollen die Veränderungen nach der bariatrischen Operation detailliert darstellen. Unser aktueller Fokus liegt auf den Veränderungen, die in der Kommunikation zwischen den metabolisch relevanten Organen Darm, der Bauchspeicheldrüse, Fettgewebe und dem Gehirn auftreten.

Ansprechpartner

Portrait von Mohammed Hankir

Dr. rer nat.
Mohamed Hankir

Wissenschaftler

+49 931 201-31728

Portraitfoto von PD Dr. med. Seyfried

PD Dr. med.
F. Seyfried

Oberarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie

+49 931 201-0


Theresa Langseder

Doktorandin Medizin

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Telefon

Pforte
+49 931 201-55777

Zentrales Patientenmanagement
+49 931 201-39999

E-Mail

zpm-chirurgie@ ukw.de

Fax

+49 931 201-39994

 


Anschrift

Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, Transplantations-, Gefäß- und 
Kinderchirurgie (Chirurgische Klinik I) des Universitätsklinikums | Zentrum Operative Medizin (ZOM) | Oberdürrbacher Straße 6 | Haus A2 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen