Hybrid-Operationssaal

Seit 2011 hat das Zentrum für operative Medizin (ZOM) einen Hybrid-Operationssaal. Dieser ermöglicht es, simultan zum Eingriff Gefäßdiagnostik in höchster Qualität durchzuführen.

Neben einem speziellen, besonders flexiblen Tischsystem ist der Hauptvorteil dieses modernen Operationssaals eine integrierte Hochleistungs-Angiografie-Anlage. Sie erlaubt eine detaillierte, dreidimensionale Darstellung des Herzens und der Gefäße, die für minimal-invasive Eingriffe am Herz-Kreislaufsystem zwingend notwendig ist.

Einsatzgebiete

Stent-Implantationen, zum Beispiel bei Bauch- und Brustschlagaderaneurysmen, oder unfallbedingte Verletzungen der Hauptschlagadern sind wichtige Einsatzgebiete des Hybrid-OPs. Hinzu kommt die Behandlung von Verschlussprozessen in den Schlagadern.

Enge Zusammenarbeit mit Radiologie und Kardiologie

Im Hybrid-OP arbeiten Chirurginnen und Chirurgen eng mit Ärztinnen und Ärzten aus der Radiologe oder der Kardiologie zusammen. Bei der Steuerung des Katheters durch den Körper orientieren sie sich an den hochpräzisen Bildern, die während des Eingriffs gemacht werden.

Welche Vorteile hat der Hybrid-OP?

Der Hybrid-Operationssaal erhöht die Sicherheit der durchgeführten Eingriffe und ermöglicht viele minimal-invasive Operationstechniken, die besonders schonend sind. Darüber hinaus erlaubt das Angiografie-System eine Kontrolle unmittelbar nach dem Eingriff. Dies trägt dazu bei, Folgeoperationen oder spätere Komplikationen zu vermeiden.

Klinikleitung

Dr. med.
C. Bühler

Oberarzt der Gefäßchirurgie

+49 931 201-0

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Telefon:

Pforte:
+49 931 201-55777

Zentrales Patientenmanagement:
+49 931 201-39999
+49 931 201-38888

Notfall:
+49 931 201-0

E-Mail:
zpm-chirurgie@ukw.de

Fax:
+49 931 201-39994


Anschrift:

Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und 
Kinderchirurgie (Chirurgische Klinik I) des Universitätsklinikums | Zentrum Operative Medizin (ZOM) | Oberdürrbacher Straße 6 | Haus A2 | 97080 Würzburg | Deutschland