Zentrum für Psychische Gesundheit ZEP

Das Zentrum für Psychische Gesundheit löst die alte Nervenklinik nicht nur als Begriff ab, sondern erweitert sie auch inhaltlich. Der Begriff „Psychische Gesundheit“ hat im angelsächsischen Sprachgebrauch in Form des Begriffes „Mental Health“ eine lange Tradition. Das bekannteste Beispiel weltweit ist sicherlich das National Institute of Mental Health in Bethesda, Maryland, in Deutschland ist das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim die historisch älteste Einrichtung mit diesem Namen. Wir sind der Überzeugung, dass der Begriff „Psychische Gesundheit“ besser der Vielfalt der zwischenzeitlich entstandenen Fächer und ihrer Ansätze gerecht wird, die sich der Behandlung psychischer Erkrankungen widmen.

In Würzburg sind dies am Universitätsklinikum neben der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie heute die Klinik und Poliklinik für Kinder-und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie und als Einrichtung der Medizinischen Fakultät der Universität die Abteilung für Medizinische Psychologie und Psychotherapie sowie als Einrichtung der Philosophischen Fakultät II der Universität der Lehrstuhl für Psychologie I mit den Arbeitsgebieten Klinische Psychologie, Interventionspsychologie und Psychotherapie. Über die beiden interdisziplinären Psychosomatischen und Neurogerontopsychiatrischen Tageskliniken sind auch die Medizinische Klinik II und die Neurologische Klinik und Poliklinik einbezogen.

Außer in der klinischen Versorgung arbeiten diese Einrichtungen im Bereich der Lehre und im Bereich der Forschung eng zusammen. Beispielhaft ist hier das Interdisziplinäre Zentrum für Angsterkrankungen zu nennen.

Der Begriff „Psychische Gesundheit“ spiegelt unseres Erachtens vor allem aber auch die zunehmende Bedeutung präventiver und hier vor allem auch psychoedukativer und psychotherapeutischer Maßnahmen zur Vorbeugung des Auftretens oder Wiederauftretens psychischer Erkrankungen wider. Zu diesem Zweck haben wir das Deutsche Zentrum für Präventionsforschung Psychische Gesundheit als gemeinsame Einrichtung von Universität und Universitätsklinikum gegründet.

Mit dem „Zentrum für Psychische Gesundheit“ wollen wir im Interesse der Patientinnen und Patienten einen Rahmen für ihre kontinuierliche Weiterentwicklung in enger Zusammenarbeit mit Niedergelassenen, Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen schaffen.

Ich kann in Würzburg in einer weltweit bedeutenden Forschungsgruppe zu Störungen der Entwicklungen des Nervensystems forschen.
Niall Mortimer, Doktorand in der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Beteiligte Einrichtungen

Ansprechpartner

Portraitfoto von Prof. Dr. med. Jürgen Deckert

Prof. Dr. med.
Jürgen Deckert

Sprecher des Zentrums für Psychische Gesundheit

+49 931 201-77000

Portraitfoto von Univ. Prof. Dr. med. Marcel Romanos

Univ.-Prof. Dr. med.
Marcel Romanos

Ordentliches Mitglied des Direktoriums

+49 931 201-78000

Portraitfoto von Prof. Dr. med. Klaus-Peter Lesch

Prof. Dr. med.
Klaus-Peter Lesch

Assoziiertes Mitglied des Direktoriums

+49 931 201-77600

Prof. Dr. phil.
Heiner Vogel

Vorstandsmitglied

+49 931 31-82718

Kontakt, Sprechzeiten

Telefon

Anmeldung zur ambulanten Behandlung in der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (PPP)
+49 931 201-77800

Anmeldung in der Hochschulambulanz
+ 49 931 3182839

Anmeldung zur ambulanten Behandlung im Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (KJPPP)
+49 931 201-79600

E-Mail und Fax

Sekretariat PPP
ps_sekr@ ukw.de

+49 931 201-77020

Sekretariat Hochschulambulanz
angstambulanz@ psychologie.uni-wuerzburg.de

+4931 31-828390

Sekretariat KJPPP
kj_ambulanz@ ukw.de

+49 931 201-78620

 

 


Anschrift

Zentrum für Psychische Gesundheit | (Bereich F) | Margarete-Höppel-Platz 1 | 97080 Würzburg | Deutschland

schließen