WHO REMPAN Kollaborationszentrum Würzburg / Strahlenunfallzentrum

Behandlungsspektrum und Leistungsschwerpunkte

  • Fachliche Beratung und Unterstützung bei der Bewältigung von Strahlenunfällen
  • Entwicklung von Konzepten und Maßnahmen zur Förderung der Strahlenunfallvorsorge
  • Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen und Trainingskursen
  • Forschung zur Prävention, Diagnose, Behandlung und Nachsorge von Strahlen induzierten Schilddrüsenerkrankungen
  • Forschung zu Biomarkern für individuelle Strahlenexposition
  • Internationale Kooperation im Bereich der medizinischen Vorsorge und Hilfe bei Strahlenunfällen

Beteiligte Einrichtungen

  • WHO Hauptbüro, Genf
  • Weltweit etwa 10 WHO Kollaborationszentren und 20 Liaison-Institutionen
  • Liaison-Institutionen in Deutschland:
    • Institut für Strahlenschutz, Köln
    • Medizinische Abteilung, Karlsruhe Institute of Technology (KIT)
    • Institut für Radiobiologie der Bundeswehr in Verbindung mit der Universität Ulm, München

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des WHO REMPAN Kollaborationszentrums.

Aktuelles Übersicht
Keine Nachrichten verfügbar.
Veranstaltungskalender Übersicht
Aktuell keine Veranstaltungen verfügbar.

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten:

Telefon: 

Leitung: Dr. med. Rita Schneider
+49 931 201-44800

Sekretariat: Michaela Hertlein
+49 931 201-35700

E-Mail:

Schneider_R1@ ukw.de

hertlein_m1@ ukw.de

Fax:

+49 931 201-635700


Anschrift:

WHO REMPAN Kollaborationszentrum | Zentrum Innere Medizin (ZIM) |
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin | Oberdürrbacher Str. 6 | Haus A4 | 97080 Würzburg | Deutschland