WHO REMPAN Kollaborationszentrum Würzburg / Strahlenunfallzentrum

Behandlungsspektrum und Leistungsschwerpunkte

  • Fachliche Beratung und Unterstützung bei der Bewältigung von Strahlenunfällen
  • Entwicklung von Konzepten und Maßnahmen zur Förderung der Strahlenunfallvorsorge
  • Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen und Trainingskursen
  • Forschung zur Prävention, Diagnose, Behandlung und Nachsorge von Strahlen induzierten Schilddrüsenerkrankungen
  • Forschung zu Biomarkern für individuelle Strahlenexposition
  • Internationale Kooperation im Bereich der medizinischen Vorsorge und Hilfe bei Strahlenunfällen

Beteiligte Einrichtungen

  • WHO Hauptbüro, Genf
  • Weltweit etwa 10 WHO Kollaborationszentren und 20 Liaison-Institutionen
  • Liaison-Institutionen in Deutschland:
    • Institut für Strahlenschutz, Köln
    • Medizinische Abteilung, Karlsruhe Institute of Technology (KIT)
    • Institut für Radiobiologie der Bundeswehr in Verbindung mit der Universität Ulm, München

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des WHO REMPAN Kollaborationszentrums.

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Öffnungszeiten:

Telefon: 

Leitung: Dr. med. Rita Schneider
+49 931 201-44800

Sekretariat: Michaela Hertlein
+49 931 201-35700

E-Mail:

Schneider_R1@ ukw.de

hertlein_m1@ ukw.de

Fax:

+49 931 201-635700


Anschrift:

WHO REMPAN Kollaborationszentrum | Zentrum Innere Medizin (ZIM) |
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin | Oberdürrbacher Str. 6 | Haus A4 | 97080 Würzburg | Deutschland