Absolventin der Berufsfachschule für Massage für Leistungen in Schule und Ehrenamt ausgezeichnet

Bei der Absolventenehrung 2022 mit Ministerpräsident Markus Söder und Kultusminister Michael Piazolo wurde auch eine Schülerin der Staatlichen Berufsfachschule für Massage am Uniklinikum Würzburg für ihre schulischen Leistungen wie auch ihren ehrenamtlichen Einsatz gewürdigt.

München/Würzburg. Am 28. Juli 2022 ehrten Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und der bayerische Kultusminister Michael Piazolo rund 75 Absolventinnen und Absolventen aller Schularten und Regierungsbezirke des Freistaats. Voraussetzungen für die Auszeichnung waren nicht nur ein exzellenter Schulabschluss, sondern auch ein herausragendes soziales und ehrenamtliches Engagement. Eine der geladenen Schülerinnen und Schüler, die bei der feierlichen Veranstaltung in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz eine Urkunde, einen Bildband und einen Büchergutschein entgegennehmen durften, war Viola Daus. Diese hatte im Juli 2022 ihre staatliche Abschlussprüfung an der Berufsfachschule für Massage am Uniklinikum Würzburg mit einem Notendurchschnitt von 1,0 bestanden. Während ihrer Ausbildung war sie zudem als Tutorin für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler tätig – auch in ihrer Freizeit. Dabei beantwortete sie beispielsweise nach dem Unterricht noch offene Fragen, bildete Lerngruppen und gab Nachhilfe.

„Eine tolle Leistung einer hervorragenden Schülerin! Das Motto der Berufsfachschule ‚Ausbildung mit Herz und Hand‘ wird von Viola Daus überzeugend umgesetzt“, zeigt sich Oberstudiendirektorin Christine Hildebrandt stolz. Die Leiterin des staatlichen beruflichen Schulzentrums freut sich, dass durch die Auszeichnung auch die zweijährige Ausbildung zur Masseurin bzw. zum Masseur und medizinischen Bademeisterin/Bademeister öffentliche Aufmerksamkeit erfährt.