Service ABC

Wie finden Sie zu uns? Was müssen Sie vor einer stationären Aufnahme beachten? Und was bietet unsere Küche? Alle Informationen rund um Ihren Aufenthalt im Universitätsklinikum Würzburg finden Sie in unserem Service ABC.

Schweigepflicht: Was bedeutet die Schweigepflicht?

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums unterliegen der Schweigepflicht. Über Ihre Erkrankung und alles, was Sie ihnen anvertrauen, müssen sie gegenüber Dritten grundsätzlich Stillschweigen bewahren. Wenn Sie es wünschen, können Sie allerdings Ihre Ärztin beziehungsweise Ihren Arzt von der Schweigepflicht entbinden, so dass den von Ihnen genannten Personen Auskunft erteilt werden darf.

Schwerbehindertenparkplätze: Wo finde ich Schwerbehindertenparkplätze?

Im gesamten Universitätsklinikum sind Schwerbehindertenparkplätze vorhanden. Das Abstellen der Fahrzeuge auf Schwerbehindertenparkplätzen ist nur in Zusammenhang mit einem Schwerbehindertenausweis erlaubt. Für Schwerbehinderte mit Schwerbehindertenausweis (Merkmale aG, Bl oder H) oder Rollstuhlfahrerausweis ist das Parken kostenfrei.

Für die kostenfreie Ausfahrt erhalten Sie an folgenden Pforten bei Vorlage des gültigen Ausweises ein Ausfahrticket

Hauptpforte, ZOM (Haus A1, A2), ZIM (Haus A3, A4), Kinderklinik (Haus D 31), Sozialpädiatrisches Zentrum (Haus C5), Dermatologie / Venerologie / Allergologie / Hautklinik (Haus D8), Frauenklinik (Haus C15), Neurologie / Neurochirurgie (Haus B1), HNO / Augenklinik (Haus B2), Strahlenklinik (Haus B3), Zentrum für Psychische Gesundheit (Bereich F).

Seelsorge: Wie kontaktiere ich die Seelsorge?

Der Klinikaufenthalt bringt für die meisten Menschen neben der Hoffnung auf Heilung auch Ängste und Sorgen mit sich. Auch für Angehörige kann Krankheit eine schwere Zeit sein, verbunden mit belastenden und konflikt­reichen Situationen. Das ökumenische Seelsorgeteam steht Ihnen in dieser Zeit gerne bei.

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger respektieren und achten im Gespräch mit Ihnen Ihre Weltanschauung und Spiritualität. Auf Wunsch feiern sie mit Ihnen Gottesdienste und spenden die Sakramente, beten mit Ihnen und segnen Sie; an Sonn- und Feiertagen können Sie die Krankenkommunion empfangen. Für Ihre Station ist ein Mitglied des Seelsorgeteams zuständig, das Sie im Auftrag beider Kirchen besucht, auf Wunsch aber eine Vertreterin beziehungsweise einen Vertreter der eigenen Konfession vermittelt. Nach Möglichkeit kommen der Seelsorger beziehungsweise die Seelsorgerin regelmäßig auf Ihre Station.

Sie können immer ein Mitglied des Seelsorgeteams über das Pflegepersonal oder das ärztliche Personal erreichen, vom Zimmertelefon aus auch über die Telefonzentrale des Universitätsklinikums (Nummer 12 wählen, ohne gelbe Taste).

Am Universitätsklinikum gibt es mehrere Kapellen und Gottesdiensträume, die zum persönlichen Beten und stillen Verweilen einladen. Bei allen Gottesdiensten sind Sie unabhängig von Ihrer Konfession willkommen. Es gibt auch die Möglichkeit, über das Klinikfernsehen an den Gottesdiensten kostenfrei teilzunehmen.

Raum der Stille (zwischen den Aufzügen der Bereiche A1 und A2 im ZOM auf der Ebene 0): evangelischer Gottesdienst sonntags um 9.00 Uhr, katholischer Gottesdienst samstags um 18.30 Uhr mit Spendung der Krankensalbung. Übertragung auf Kanal 35.

Katholische Kapelle (gegenüber der Kinderklinik / Haus D 23): Gottesdienst sonntags um 9.00 Uhr; werktags (außer Dienstag) um 18.00 Uhr. Übertragung auf Kanal 34.

Evangelische Kapelle (neben Haus D2): Die Kapelle ist tagsüber zum Gebet geöffnet; evangelische Gottesdienste derzeit im Raum der Stille.

Gottesdienstansage (regelmäßige Gottesdienste und Feiertagsgottesdienste) über die kostenfreie Rufnummer vom Patiententelefon unter der Telefonnummer +49 931 201-53535 oder unter: www.ukw.de/zentrale-einrichtungen/seelsorge/gottesdienste.

Selbsthilfegruppen: Wo finde ich Informationen zu Selbsthilfegruppen?

Informationen über Selbsthilfegruppen erhalten Sie im Aktivbüro der Stadt Würzburg unter der Telefonnummer +49 931 373468 oder im Internet unter www.wuerzburg.de/aktivbuero.

Sozialdienst und Pflegeberatung: Wer berät mich bezüglich der Nachsorge?

Bereits bei der Aufnahme an Ihre Entlassung zu denken, ist von entscheidender Bedeutung. Wenn Sie hohe gesundheitliche Risiken aufweisen, chronisch erkrankt sind oder weitere Pflege und Unterstützung im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt benötigen, dann sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialdienstes und der Pflegeberatung Ihre Ansprechpartner, die bereits bei der Aufnahme Ihre nachstationäre Versorgungssituation im Blick haben.

Sie bieten Ihnen und Ihren Angehörigen während des stationären Aufenthalts eine zeitnahe und kostenfreie Beratung. Im persönlichen Gespräch mit Ihnen werden sie sich mit Ihrer individuellen Situation befassen. Ziel ist es, Sie nach dem stationären Aufenthalt mit einem individuellen Maßnahmenpaket in eine gesicherte Nachsorge zu entlassen. Ärztinnen und Ärzte und Pflegepersonal vermitteln Ihnen gerne ein Gespräch mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Sozialdienstes beziehungsweise der Pflegeberatung.

Speisekarte: Wo finde ich aktuelle Speisekarten?

Unter „Gastronomie am Klinikum" finden Sie aktuelle Speisekarten für Mittag- und Abendessen.

Studierenden-Unterricht: Wie werden Medizinstudierende eingebunden?

Neben der Versorgung der Patientinnen und Patienten gehört die Ausbildung von Medizinstudierenden zu den Aufgaben der Medizinischen Fakultät und des Universitätsklinikums, wobei ein Teil der Ausbildung am Krankenbett stattfindet.