Seltene Hauttumoren

Neben den häufigen Hautkrebsarten wie Basalzellkarzinom und Plattenepithelkarzinom und den primär kutanen Lymphomen gibt es eine Reihe weiterer, seltener bösartigerTumoren der Haut. Auch diese werden an unserem Hautkrebszentrum diagnostiziert und behandelt.

Zu den seltenen Formen von Hautkrebs, die wir behandeln, gehören unter anderem das Merkelzellkarzinom und kutane Sarkome.

Was ist ein Merkelzellkarzinom?

Das Merkelzellkarzinom (MCC) ist ein seltener bösartiger Hauttumor. Pro Jahr werden unter einer Million Menschen etwa zwei bis drei neue Fälle diagnostiziert. Das bedeutet, dass auch an einer großen Universitäts-Hautklinik nur wenige Fälle pro Jahr behandelt werden. Allerdings ist die Häufigkeit der Erkrankung in den letzten Jahrzehnten steil angestiegen. Wichtigste Risikofaktoren sind hohes Alter, Immunsuppression und UV-Exposition.

Was sind kutane Sarkome?

Kutane Sarkome umfassen eine heterogene Gruppe seltener Tumoren, die vom Bindegewebe ausgehen. Hierzu zählen das pleomorphe dermale Sarkom, das atypische Fibroxanthom, das Angiosarkom und das Kaposi-Sarkom. In der Regel ist die operative Therapie die Behandlung der Wahl, auch kommt die Strahlentherapie zum Einsatz.

Kontakt, Öffnungszeiten, Sprechzeiten

Telefon

+49 931 201-26398
(Case-Management)

+49 931 201-26710
(Hautklinik-Pforte)

E-Mail

info-hautklinik@ ukw.de

Fax

+49 931 201-26760


Anschrift

Hautkrebszentrum der Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie des Universitätsklinikums | Josef-Schneider-Straße 2 | Haus D8 / D9 | 97080 Würzburg | Deutschland